Christine Emmer zu "Kann Feminismus islamisch sein?" von Salma Khattab

Solange der Koran im Islam als Dogma gilt, der seinen Gläubigen (Männern) empfiehlt:" Die Frauen sind euer Acker, geht auf euren Acker, wie und wann ihr wollt, aber weiht Allah zuvor eure Seele", (2.Sure, 224) , solange kann es aus meiner Sicht für Feminismus und Islam keinen gemeinsamen Nenner geben. Dieser Spagat zwischen Gleichberechtigung und Selbstbestimmung einerseits gegenüber andrerseits einer Einzementierung der Minderwertigkeit der Frau, die sich in diesem einen Satz ausdrückt, kann nicht gelingen. Jeder Versuch in diese Richtung sind leere Kilometer.

Verwandte Themen