Kopftuch-Urteil
Kommerz schlägt Gott
Deutschland und die afghanischen Dolmetscher
Warum lasst ihr mich zurück?
Diskriminierung von Muslimen am Arbeitsplatz
Verdacht und Vorurteil
Fünf Jahre nach dem Putschversuch in der Türkei
"Hexenjagd" auf Kulturschaffende

Das EuGH-Urteil ist ein Problem für Deutschland

Der Europäische Gerichtshof stärkt jene Unternehmen, die ihren muslimischen Mitarbeiterinnen Kopfbedeckungen verbieten - wenn auch kleine Kreuze und andere religiöse Zeichen tabu sind. Das ist gerade in Deutschland problematisch. Ein Kommentar von Wolfgang JanischWeiterlesen

Fast 3400 Menschen aus Afghanistan haben über das 2013 eingerichtete Aufnahmeprogramm für ehemalige Ortskräfte und ihre Familien bisher in Deutschland eine neue Heimat gefunden. Wie das Bundesinnenministerium auf Anfrage mitteilte, sind über die Jahre auf diesem Weg 3394 Menschen nach Deutschland eingereist: 798 ehemalige Ortskräfte mit insgesamt 2596 Angehörigen.

Ein Übersetzer der Bundeswehr aus Afghanistan fleht um Hilfe

Ich bedauere sehr, dass ich für die Bundeswehr gearbeitet habe. Wenn die Taliban an meine Tür klopfen, hoffe ich, dass sie mich gleich erschießen. Gastbeitrag von Ahmad Jawid SultaniWeiterlesen

Symboldbild Kopftuch am Arbeitsplatz; Foto: picture-alliance/dpa/k.Nietfeld

Diskriminierung von Muslimen am Arbeitsplatz

Religionszugehörigkeit wird auf dem Arbeitsmarkt mitunter immer noch zum Nachteil – vor allem für Muslime. Vielen Unternehmen mangelt es an Einfühlungsvermögen. Dabei hätte die Akzeptanz von religiöser Vielfalt für sie auch wirtschaftliche Vorteile. Von Martin LechtapeWeiterlesen

Der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan bei einer Rede zu einem früheren Jahrestag des Putschversuchs in der Türkei 2016; Foto: Reuters/Turkish Presidency

Fünf Jahre nach dem Putschversuch in der Türkei

Kulturschaffende und Intellektuelle in der Türkei stehen massiv unter Druck. Seit dem Putschversuch von Teilen des Militärs gegen Erdogan im Jahr 2016 geht die Regierung verschärft gegen kritische Stimmen vor. Die Corona-Pandemie hat viele nun endgültig in den Ruin getrieben. Ein Bericht von Ceyda Nurtsch.Weiterlesen

Politik

 Der marokkanische König Mohammed VI. (Foto: Picture alliance/dpa/TASS/A. Sherbak)

Marokko vor den Wahlen im Herbst

"Der Vertrauensverlust ist eine politische Realität"

Spiel der Gruppe E beim Asian Cup 2019 zwischen Katar und Saudi-Arabien; Foto: Getty Images/AFP/K. Desouki

Die Sportpolitik Saudi-Arabiens

Raus aus dem Abseits

Foto von Razan Zeitouneh an eine Holztür geheftet; Foto: DW

Das Schicksal von Aktivisten im syrischen Bürgerkrieg

Was geschah mit Razan Zeitouneh?

Gesellschaft

Symboldbild Kopftuch am Arbeitsplatz; Foto: picture-alliance/dpa/k.Nietfeld

Diskriminierung von Muslimen am Arbeitsplatz

Verdacht und Vorurteil

Der Fotojournalist Danish Siddiqui; Foto: Mumbairt/CC

Zum Tod des indischen Fotojournalisten Danish Siddiqui

Das Menschliche einfangen

Kultur

Der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan bei einer Rede zu einem früheren Jahrestag des Putschversuchs in der Türkei 2016; Foto: Reuters/Turkish Presidency

Fünf Jahre nach dem Putschversuch in der Türkei

"Hexenjagd" auf Kulturschaffende

Beizar Aradinis Werk "To and From Home“, Faden auf Tüll, 2021; mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin

Ausstellung "bê welat – the unexpected storytellers" in Berlin

Zärtlicher Blick auf kurdische Realitäten

Die marokkanische Schriftstellerin Meryem Alaoui (Foto: JOEL SAGET/AFP/Getty Images)

"Straight from the Horse’s Mouth“ von Meryem Alaoui

Ein vergnügliches feministisches Märchen

Filmplakat "Invisible"; Quelle: YouTube screenshot

Marianna Kakaounakis Film "Invisible“

Unsichtbar: Türkische Flüchtlinge in Griechenland