Französische Imame sprechen im Vatikan über Dialog

05.01.2015

Im Vatikan beraten von Dienstag an Imame und Vertreter der katholischen Kirche aus Frankreich mit Kurienmitarbeitern über Möglichkeiten des interreligiösen Dialogs.

Wie «Radio Vatikan» am Montag berichtete, reist dazu aus Frankreich eine Delegation unter Leitung von Bischof Michel Dubost an. Der Bischof des südlich von Paris gelegenen Evry ist zugleich Leiter des Hilfswerks «Oeuvre d'Orient».

Auf dem Programm der dreitägigen Konferenz mit dem Titel «Der christlich-muslimische Dialog in Frankreich» steht auch ein Besuch der Generalaudienz mit Papst Franziskus sowie eine Führung durch die Sixtinische Kapelle. Zudem soll es ein Treffen mit Studenten der katholischen Theologie und der Islamwissenschaften geben. Zum Abschluss ist eine Zusammenkunft mit dem Präsidenten des päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog vorgesehen, dem französischen Kardinal Jean-Louis Tauran. (KNA)

Mit dem Absenden des Kommentars erklärt sich der Leser mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden: Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Telefonische Auskünfte werden keine erteilt. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.