Thema: Reisen in den Orient

Isabelle Eberhardt um 1900 in der Sahelwüste; Quelle: Wikipedia

Isabelle Eberhardt

Schriftstellerin, Nomadin, Feministin

Mann passiert Wandbild in der Si Tir Straße in Teheran, eine bekannte Ausgehmeile in der iranischen Hauptstadt; Foto: Tasnim

Christian Welzbacher: "Iran, Ordibehescht 1396"

Gratis Kebab essen und warten im Iran

Denkmal Friedrich des Großen am Kloster Zinna; Foto: picture alliance/dpa

Joseph Croitoru: "Die Deutschen und der Orient"

Von religiöser Verachtung bis ästhetischer Faszination

Blick auf die Altstadt Sanaas und das Yemen Gate, das 1875 errichtet wurde; Foto: picture-alliance/dpa

Jemen-Reiseberichte aus dem 19. Jahrhundert

Eine Stadt der Gärten, Griechen und Türken

Sonne hinter den Minaretten von Istanbul; Foto: dpa

"Istanbul - Die Biographie einer Weltstadt"

1

Haremsbilder und Schlachtenszenen

Kaiser Wilhelm II. (m.) neben Ludendorff und Hindenburg am 9.11.1918; Foto: picture-alliance/dpa

Deutsch-iranische Beziehungen

2

Wie die Deutschen in den Iran kamen

Drei zusammengesetzte Fragmente von Tontafeln aus dem Gilgameš-Epos; Foto: Osama Shukir Muhammed Amin FRCP / CC-by-sa 4.0

Über den Ursprung der Sprache im Alten Orient

Die Entschlüsselung der ersten Schriftsprache

Blick auf die historische Altstadt von Chefchaouen, Marokko; Foto: picture-alliance

Das maurisch-spanische Erbe des Maghreb

Andalusien beginnt in Nordmarokko

Moschee, Saveh 1871; Foto: Ali Moujani, Golestan Palast, Teheran

Historische Fotografien aus dem Iran

Ins Herz der Schia

Das Collegium des Robert College, März 1892.Der Mann hinter dem Schreibtisch ist der damalige Präsident des Robert College, George Washburn. Schrader ist der vierte Stehende von rechts. Er arbeitete am Robert College von 1892-1895; Foto: Jochen Schrader

Porträt des deutschen Orientalisten Friedrich Schrader

Der Chronist vom Bosporus

Buchcover Bildband "Syrien. Ein Land ohne Krieg" im Verlag Malik. Foto: Lutz Jäkel

Bildband "Syrien. Ein Land ohne Krieg"

Syrien, so wie es einmal war

Faravahar ist das Symbol des Zoroastrismus, einer Religion, die im iranischen Hochland entstand und von Zarathustra gegründet wurde; Quelle: Reza Sajadirad/DW

Goethe und der Zoroastrismus

Vom ewigen Kampf zwischen Gut und Böse

Indonesische Sufis während einer Tanz-Zeremonie am 3. August 2012 in Jakarta; Foto: AFP/Getty Images

Christoph Peters' Erzählband "Selfie mit Sheikh"

Melancholische Gottsucher

Johann Gottfried Herder; Foto: dpa/picture alliance

Herder und der Orient

1

Glaube als stille Spiritualität

Der französische Philosoph Henry Corbin; Quelle: Association des Amis de Henry et Stella Corbin

Der französische Philosoph Henry Corbin

Weder Germanist, noch Orientalist

Iraner besuchen ein Rock-Konzert auf Kish Island, Iran; Foto: Mehr

Der Iran im Spiegel westlicher Medien

Ungläubiges Staunen

Seiten