Thema: Literatur

Grabstätte des persischen Dichters Hafis in Schiras, Iran; Quelle: Wikimedia

Stefan Weidner: "1001 Buch. Die Literaturen des Orients"

Die Weltliteraturen des Orients

Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani; Foto: Limmat Verlag/Ayse Yavas

Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani

"In der Fremde sprechen die Bäume arabisch"

Die palästinensische Schriftstellerin Ibtisam Azem; Foto: privat

Ibtisam Azems Roman "The Book of Disappearance"

Böses Erwachen

Bild-Cover von Carlos Spottorno und Guillermo Abrils "La Grieta", verlegt von Astiberri Ediciones/Guillermo Abril

Interview mit Carlos Spottorno und Guillermo Abril

"Der Riss" - Europas Identitätskrise

Luftangriffe in Kafr Hamrah bei Aleppo am 28.02.2016; Foto: picture-alliance/abaca

"Der Syrien-Krieg. Lösung eines Weltkonflikts"

Wenn es die Lage erlaubt...

Der irakische Schriftsteller Nahidh al-Ramadhani; Foto: privat

Nahid al Ramadhani: „The Hope Vendor“

Wie Träume zertrümmert werden

"Schahname. Die Rostam-Legenden", ein Teil des wichtigsten epischen Werk des Iran, von Ferdausi im Reclam-Verlag

Literarische Beziehungen zwischen Deutschland und Iran

Annäherung über dritte Sprachen

Der iranische Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan. Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Interview mit dem iranischen Autor Amir Hassan Cheheltan

„Literatur beruht auf Politik und Erotik“

Der Romanautor Nathan Englander; Foto: Getty Images

Nathan Englanders Roman "Dinner am Mittelpunkt der Erde"

Gefangen im Zwischenreich

Die pakistanische Schriftstellerin Bina Shah; Foto: © Wahaj Alley/Goethe Institut

Die pakistanische Schriftstellerin Bina Shah

Die schlafenden Frauen

Der deutsch-libanesischen Autor Pierre Jarawan während einer Veranstaltung zum "16. Deutschen Poetry Slam" in Heidelberg am 17.11.2012; Foto: picture-alliance/dpa/U. Anspach

Pierre Jarawan: "Am Ende bleiben die Zedern"

Versöhnung mit der Vergangenheit

Der ägyptische Schriftsteller und Nobelpreisträger  Nagib Mahfuz am 20. Oktober 1988 in seinem Lieblingscafé "Ali Baba" am Tahrir-Platz in Kairo; Foto: picture-alliance/Bildarchiv

Sammelband "The Quarter" von Nagib Mahfuz

Wenn die Zeit aus den Fugen gerät

Der Gebrauch der arabischen Sprache neben der hebräischen war für irakische Juden bis in den Tod hinein eine Selbstverständlichkeit, wie der Grabstein zeigt, auf dem zu lesen ist: Itzhak Schlomo, gestorben am Tag 24 des (hebräischen) Monats Iyar im Jahr 679 (Quelle: Facebookseite; Israel in Iraqi dialect)

Irakisch-jüdisches Kulturerbe

2

In der Literatur lebt das irakische Judentum weiter

Die französisch-marokkanische Schriftstellerin Leila Slimani; Foto: Catherine Helie/Editions Gallimard

Interview mit der Schriftstellerin Leila Slimani

"Behandelt Rechtspopulisten wie kleine Kinder"

Der syrische Schriftsteller Mustafa Khalifa während einer Lesung gemeinsam mit der Übersetzerin Larissa Bender; Foto: DW

Interview mit dem syrischen Schriftsteller Mustafa Khalifa

Die syrische Revolution ist vielschichtiger als irgendein Buch es je sein könnte

Postkartenmotiv: Ansicht des Hotel Majestic in den 1930er Jahren; Quelle: Wikipedia

Daniel Speck: "Piccola Sicilia"

Klein Sizilien in Nordafrika

Seiten