Thema: Rezensionen

Globus mit Blick auf die MENA-Region; Foto: fotolia

Das "Shubbak-Festival" in London

Gefangen zwischen einer Vielzahl von Welten

Symbolbild Bücher; Foto: fotolia-carballo

Indonesische Literatur auf der Frankfurter Buchmesse

Die Entdeckung einer neuen Welt

Der ägyptische Schriftsteller Alaa al-Aswani vor seinem Haus in 6th of October City bei Kairo; Foto: Arian Fariborz

Alaa al-Aswanis Roman "Der Automobilclub von Kairo"

Mikrokosmos der Tyrannei

Khaled Diab im "Heiligen Land"; Foto: Khaled Diab

Khaled Diabs "Intimate Enemies"

An erster Stelle steht der Mensch

Der indonesische Autor Wayan Sunarta; Foto: Phalayasa

Indonesische Literatur auf der Frankfurter Buchmesse

Inselreich der vergessenen Literatur

Atef Abu Saif; Foto: picture-alliance/AP/N. Nasser

Atef Abu Saif: "Frühstück mit der Drohne: Tagebuch aus Gaza"

Krieg ohne klare Grenzen

Michael Muhammad Knight; Foto: Michael Muhammad Knight

Michael Muhammad Knight: "Warum ich Salafist bin"

Eine detaillierte Untersuchung des Islam

Schriftsteller Saud Alsanousi; Foto: Saud Alsanousi

Saud Alsanousis Roman "The Bamboo Stalk"

Ein entwurzeltes und verpflanztes Leben

"Paasban"-Comic-Zeichner am PC; Foto: Creative Frontiers

Mit Comics gegen Extremismus

"Wir wollten es nicht bei Mahnwachen bewenden lassen"

Bildauschnitt "What Makes a Man?: Sex Talk in Beirut and Berlin" von Rashid al-Daif and Joachim Helfer; Quelle: University of Texas Press

"What Makes a Man? Sex Talk in Beirut and Berlin"

Das Innere nach außen gekehrt

Der iranische Philosoph und Professor für politische Wissenschaft an der Universität Toronto, Ramin Jahanbegloo; Foto: picture-alliance/dpa/R. Alcaide

Ramin Jahanbegloo: "Time Will Say Nothing"

"Die letzte Station vor der Hölle"

Demonstranten während einer Rede auf dem Tahrir-Platz, Kairo, 8. April 2011; Foto: © Mosa'ab Elshamy

Buchtipp "Kairo. Offene Stadt"

Die Macht der Bilder

Symbolbild religiöse Minderheiten: die Jesiden Iraks; Quelle: wikipedia

Kultur und Glauben der Jesiden

5

Verteufelt und ewig missverstanden

Der irakische Schriftsteller Fadhil Al-Azzawi; Foto: Lewis Gropp/DW

Fadhil Al-Azzawis Roman "Der Letzte der Engel"

Zwischen Hoffnung und Verzweiflung

Einheiten des Assad-Regimes erreichen die vom Krieg zerstörte syrische Stadt Mleiha; Foto: Reuters

Buchtipp "Innenansichten aus Syrien"

Offene Fenster und ein verdientes Kalifat

Der Schriftsteller Sherko Fatah; Foto: picture-alliance/ZB

Der neue Roman "Der letzte Ort" von Sherko Fatah

Ein Buch der Missverständnisse zwischen den Kulturen

Seiten