Vortrag "Islam in Somalia. Geschichtliche Entwicklungslinien und aktuelle Konfliktlagen"

25.06.2018 - 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Katholische Akademie in Berlin
Hannoversche Str. 5
10115 Berlin

Mit diesem Vortragsabend von Dr. Markus Höhne setzen wir die Reihe „Islam in Afrika“ an der Katholischen Akademie in Berlin fort. Dieses Mal nehmen wir ein Länderbeispiel am Horn von Afrika näher in den Blick: Somalia. Vor einigen Jahren stand das Land weitaus stärker im Fokus der Medienöffentlichkeit, doch bis heute zeichnet sich keine Lösung der Konflikte ab, bei denen auch immer wieder die religiöse Komponente erwähnt wird. Vertieft wird die Geschichte des Islams in Somalia dabei nur selten.

Dr. Markus Höhne ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethnologie der Universität Leipzig. In seiner Dissertation an der Universität Halle-Wittenberg arbeitete er zu Identitäts- und Staatsbildungsprozessen und lokalen Konfliktdynamiken in Nordsomalia (Somaliland und Puntland). Sein aktuelles Projekt beschäftigt sich im Rahmen von Vergangenheitsbearbeitung (transitional justice) mit der Rolle forensisch-anthropologischer Interventionen in Nachkriegskontexten wie Somaliland und Peru. Im Vergleich arbeitet Markus Höhne heraus, welche Rolle „kultureller Kontext“ (inklusive verschiedene religiöse Orientierungen) bei der Durchführung und der Wahrnehmung der Exhumierung und Analyse von konfliktbedingten (Massen-)Gräbern spielen.

Die Katholische Akademie führt die Veranstaltungsreihe zum Thema Afrika und auch dem Schwerpunkt „Islam in Afrika“ fort.