Vortrag: Die Heiligkeit Jerusalems im Spiegel seiner Architektur

25.04.2019 - 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Jüdisches Museum Berlin

Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1
10969 Berlin

Die Heiligkeit Jerusalems manifestiert sich insbesondere in seinen beeindruckenden Sakralbauten. Die beiden zerstörten jüdischen Tempel, die Grabeskirche, der Felsendom und die Al-Aqsa-Moschee zählen zu den wichtigsten und ältesten Bauwerken der jüdischen, christlichen und muslimischen Architektur. Sie zeugen davon, wie sehr sich religiöse Architektur an ihren Vorgängerbauten orientiert. Während die Form der Grabeskirche vom antiken Mausoleum geprägt wurde, können die muslimischen Schreine auf dem Tempelberg als bewusster Gegenentwurf zur Grabeskirche gelesen werden. Auch die beiden jüdischen Tempel waren an die Sakralarchitektur des Alten Orients angelehnt, die bis heute ideelles Vorbild für Kirchen, Synagogen und Moscheen ist.

Mit Vorträgen von Florian Lippke (BIBEL+ORIENT Museum, Schweiz), Klaus Bieberstein (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) und Jürgen Krüger (Karlsruher Institut für Technologie) und anschließender Diskussion.