Ruth Habermehl, 24. April 2005

zu: "Die Millenniumsziele gehören auf die Straße", Interview mit Eveline Herfkens

Sehr geehrte Damen und Herren,

Das Interview mit Frau Herfkens schließt mit einem Appell: "Man" solle die Mobilisierung für die Armen verstärken, indem das Thema ins öffentliche Bewusstsein und in die Mainstream-Debatten gebracht würden. Inwiefern kann denn da eine Bürgerin hilfreich sein, die etwas gegen die auch von Frau Herfkens geschilderte Ungerechtigkeit tun möchte? Wer ist "man"?

Mit freundlichen Grüßen

Ruth Habermehl

Verwandte Themen