„Mein Gott, dein Gott, kein Gott“ - Dialogische Ringvorlesung im Rahmen des Jüdisch-Islamischen Forums

14.06.2018 - 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Saal W. Michael Blumenthal Akademie
Jüdisches Museum Berlin - Lindenstraße 9–14
10969 10969 Berlin

Zum Thema Religionsfreiheit diskutieren die Religionswissenschaftlerin Leora Batnitzky und der Experte für islamisches Recht Anver Emon am Donnerstag, dem 14. Juni 2018 im Jüdischen Museum Berlin.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte« im Jüdischen Museum Berlin statt. Es handelt sich um die sechste und damit letzte Ringvorlesung in dieser Reihe.

Religionsfreiheit umfasst die Freiheit, die eigene Glaubensüberzeugung zu bestimmen und die gewählte Religion auszuüben. Gleichzeitig bedeutet sie aber auch das Recht, keiner Religionsgemeinschaft anzugehören. Wie positionieren sich Judentum und Islam im Spannungsfeld zwischen individueller Gewissensfreiheit und dem absoluten Wahrheitsanspruch der eigenen Religion? Es wird außerdem darüber gesprochen, wie Islam und Judentum mit Andersgläubigen oder Menschen umgehen, die die eigene Religionsgemeinschaft verlassen.

Zu Gast sind:

-Leora Batnitzky, Professorin für Jüdische Studien und Leiterin des Department of Religion an der Princeton University. Zuletzt veröffentlichte sie »Conversion Before the Law: How Religion and Law Shape Each Other in the Modern World«.

-Anvar Emon ist Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Religion, Pluralismus und Rechtsstaatlichkeit an der University of Toronto. Er forscht zum islamischen Recht in vormoderner und moderner Zeit.

 

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt und wird simultan ins Deutsche übersetzt.

Besucheranmeldung: Bitte nutzen Sie unseren Online-Shop https://www.jmberlin.de/mein-gott-dein-gott-kein-gott oder Tel. 030-25993 488

 

Interviewwünsche bitte vorab bei der Pressestelle anfragen.

 

Die Ringvorlesung findet in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung statt.

 

Detaillierte Informationen und Aufzeichnungen der vorangegangenen Vorträge finden Sie unter: www.jmberlin.de/ringvorlesung.