Marion Hamman zu "Der IS in den Köpfen" von Khaled Hroub

Dieser aufschlussreiche Essay ist wirklich beeindruckend. Hroub erklärt ein komplexes Phänomen ohne es zu vereinfachen: Identitätskrise, Überfremdung, versagen der lokalen Eliten und aber auch unsere Kolonialverbrechen - All diese Faktoren trugen zur Katastrophe bei. Daher: Schluss mit den Waffenverkäufen und dem Hofieren von Diktatoren.

Verwandte Themen