Live-Lesung und Diskussion mit syrischen Schriftstellern aus Damaskus

17.11.2019 - 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Kulturzentrum der Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V. - Galerie Arabeske
Dossenheimer Landstrasse 69
69121 Heidelberg

„DAMASKUS in Heidelberg“ – Live-Schaltung mit Lesung & Diskussion - Sonntag , 17.11.2019, 12 Uhr Galerie Arabeske, Eintritt 5 Euro inkl. Fingerfood

Moderation & Gespräch - Ramy Al-Asheq, zweisprachig (arabisch-deutsch) - Übersetzung Leila Chammaa

Nach der 1. SKYPE Lesung „AMMAN in Heidelberg“ wird Ramy Al-Asheq, syrisch-palästinensischer Dichter und Journalist, den bekannten Schriftsteller Khalid Khalifa und die junge Dichterin Asma Kready aus Damaskus über eine Videoschaltung live in der Galerie Arabeske interviewen.

Zusammen mit dem FANN Magazin möchten die Freunde Arabischer Kunst und Kultur authentische Informationen und Einblicke in das Leben der Menschen hinter den Schlagzeilen geben. 

Khaled Khalifa zählt zu den bekannten literarischen Stimmen Syriens. In Deutschland wurde er bekannt durch die Übersetzung seines Romans  „Der Tod ist ein mühseliges Geschäft“ (2018, Rowohlt Verlag, übersetzt aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich,  „al-Maut ‘amal šaqq“ (2016). Khaled Khalifa lebt in Damaskus, obwohl sein Werk in Syrien verboten ist.

Übersetzen wird die deutsch-libanesische Übersetzerin, Islamwissenschaftlerin und Politologin Leila Chammaa aus dem Arabischen ins Deutsche und vom Deutschen ins Arabische.

Unterstützt von Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung