Kurden im Nahen Osten

Vernarbtes Land - Syriens Kurden zwischen Krieg und Frieden

Der Film „Vernarbtes Land“ ist eine Momentaufnahme aus der Zeit zwischen den Kriegen. Nach den Dreharbeiten marschiert die türkische Armee gemeinsam mit islamistischen Söldnern in die kurdischen Gebiete Syriens ein und bringt den Krieg zurück.

Wie geht das Leben in den kurdischen Gebieten Syriens weiter, nachdem das Terrorkalifat des IS zerschlagen wurde?

In seiner Dokumentation begibt sich Konstantin Flemig auf einen Road Trip, der ihn von der syrisch-irakischen Grenze bis nach Rakka führt, der ehemaligen Hauptstadt des Islamischen Staats. Durch jenes Gebiet, das die Kurden Rojava nennen.

Der Film „Vernarbtes Land“ ist eine Momentaufnahme aus der Zeit zwischen den Kriegen. Nach den Dreharbeiten marschiert die türkische Armee gemeinsam mit islamistischen Söldnern in die kurdischen Gebiete Syriens ein und bringt den Krieg zurück.

 

 

Mehr Informationen zum Film: "Vernarbtes Land: Syriens Kurden zwischen Krieg und Frieden" finden Sie hier.

 

 

Die Redaktion empfiehlt