Johannes Pock, 2. März 2006

Auf dieser Seite wird in diversen Artikeln davon erzählt, dass sich muslimische Kinder in Deutschland, z.B. in Schulen, nicht angenommen und ausgeschlossen fühlen. An vielen Schulen in Großstädten ist es aber genau umgekehrt. In der Richard-Grundschule in Köln beispielsweise gibt es nur mehr zehn Prozent nicht-muslimische Kinder, welche nun in ihrem eigenen Land die Erfahrung machen müssen eine Minderheit zu sein, die "nicht recht geduldet" (Zitat der Schulleiterin) wird. "Christ" ist ein häufig gebrauchtes Schimpfwort.

In Nordneukölner Kitas bekommen nicht-muslimische Kinder Sätze wie "Schweinefleischfresser stinken!" oder "Wer Schweinefleisch isst, ist ein Schwein." zu hören. Schweinefleisch wurde mittlerweile vom Speiseplan gestrichen.

Johannes Pock

Verwandte Themen