ARTE-Reportage: Die Waisen von Mossul

Seit dem Fall von Mossul sammelten sich rund 45.000 Kinder von IS-Terroristen in den Flüchtlingslagern, alleine, oder mit ihren Müttern. Wie viele noch irgendwo obdachlos in Dörfern und Städten leben, das ist unbekannt. Die Behörden des Irak verweigern ihnen die Ausstellung von Papieren, deshalb dürfen sie keine Schulen besuchen.

Verwandte Themen