Arte: Mit Worten gegen den IS - eine Jesidin erhebt die Stimme

Die Arte-Reportage erzählt Geschichten von Menschen – authentisch und ganz nah dran. In dieser Folge: Die Jesidin Farida Khalaf ist durch die Hölle gegangen: entführt, verkauft, vergewaltigt vom IS. Doch sie konnte fliehen und kam mit einem deutschen Hilfsprogramm bis nach Baden-Württemberg. Hier findet sie den Mut, das Schweigen zu brechen.

Verwandte Themen
Mit dem Absenden des Kommentars erklärt sich der Leser mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden: Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Telefonische Auskünfte werden keine erteilt. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.