Alina Müller, 31. März 2010

zu Die bevormundete Minderheit von Hilal Sezgin

Keine Bevormundung und kein Staatsislam
Die klaren Worte Ihrer Autorin empfinde ich als wohltuend, denn eine Bevormundung der Muslime und die daraus resultierende Konstruktion eines "Staatsislam" ist nicht im Sinne einer aktiven Bürgergesellschaft. Und unser wunderbares Grundgesetz verbietet ja die Einrichtung einer Staatskirche, in diesem Fall eines Staatsislams. Der Staat muss wertneutral bleiben.

Verwandte Themen