Adam Mushakis, 19. September 2012

zu Weltkrieg der Instinkte von Khaled Hroub

Liebe Muslime,
Millionen von uns protestieren dieser Tage NICHT gegen Asad, der sein halbes Volk abschlachtet, NICHT gegen Drohnenangriffe der USA gegen Zivilisten, NICHT gegen täglich Tausende von Hungertoten auf der Welt, sondern gegen ein Video auf YouTube, das zumindest noch niemanden getötet hat.
Es geht uns also nicht um Menschenleben, sondern darum, unsere Wut zu zeigen. Genau das wollten die Filmemacher, aber gut, sei es drum. Aber darf ich daran erinnern, dass die Rache längst genommen wurde? Hey, der US-Botschafter und drei seiner Mitarbeiter in Bengazi sind tot! Dagegen hat in den USA nicht einmal jemand demonstriert. In Khartum wurde die deutsche Botschaft angezündet.
Was muss jetzt noch alles geschehen? Wollen wir einen dritten Weltkrieg, gegen den Westen? Dann nennen wir es doch so, bevor der Westen selbst darauf kommt. Ich jedenfalls will in Frieden leben. Viel war davon die Rede, dass wir „unser Leben für den Islam“ geben wollen. Bitte aber nicht vergessen, dass wir in erster Linie dafür auf der Welt sind, um zu leben, nicht um zu sterben.

Verwandte Themen