Achim Mueller, 21. November 2006

zu: "Karzai muss das Vertrauen der Bevölkerung wiedergewinnen", Interview mit Samina Ahmed

Leider liegt Frau Ahmed mit ihrer Beurteilung z. T. ziemlich daneben. Die "Probleme" in der Paschtunenregion sind weniger eine Folge der Fehlbesetzung der Posten von Gouverneuren und Polizeichefs, die keinen Rückhalt bei den Paschtunen haben. Sie sind vor allem eine Folge dessen, wie sich die USA gebärden, ähnlich wie im Irak: willkürliche Verhaftungen, Hausdurchsuchungen, bei der die Sitten des Landes, besonders die Würde der Frauen, mit Füßen getreten werden. Das gesamte Vorgehen der Nato-Truppen im Süden ist Ursache der Eskalation.

Hiervon unterscheidet sich das Vorgehen der Bundeswehr im Norden und in Kabul erheblich. Abgesehen davon hatte Deutschland in Afghanistan schon immer eine hervorragende Reputation, die im Falle eines Eingreifens der Bundeswehr im Süden stark beschädigt werden kann … Die Deutschen täten gut daran, sich weitgehend zurückzuhalten und ihre derzeitige Politik weiter zu betreiben, nämlich den Wiederaufbau der Infrastruktur und eine gemäßigte Kontrolle im Norden.

Achim Mueller

Verwandte Themen