13. Hafis-Menschenrechtsdialog im Rahmen der 33. Interkulturellen Woche Weimar

05.10.2022 - 18:00 Uhr bis 06.10.2022 - 20:15 Uhr
mon ami
Goetheplatz 11
99423 Weimar

Flucht und Menschenhandel - aktuelle Herausforderungen

Podiumsdiskussion

05. Oktober 2022, 18:00 - 20:00 Uhr

 

Nicht nur aufgrund des Krieges in der Ukraine sind Millionen Menschen auf der Flucht und besonders gefährdet, Opfer von Menschenhandel zu werden. Wir diskutieren mit Expertinnen und Experten über Menschenhandelsbekämpfung und Opferschutz.

Mit u.a.: Prof. Dr. Beate Rudolf, Deutsches Institut für Menschenrechte, Yana Gospodinova, CARITAS, Andrea Hitzke, Koordinierungskreis gegen Menschenhandel, Ulrike Schwabe, Ausländerbeauftragte Stadt Weimar

-----

Aufarbeitung und Versöhnung nach Flucht, Vertreibung und Exil

Podiumsdiskussion und Buchgespräch

06. Oktober 2022, 18:00 - 20:00 Uhr

 

Flucht, Vertreibung und Exil hinterlassen oft tiefe Narben - wie können diese tragischen Ereignisse dennoch politisch und gesellschaftlich aufgearbeitet werden und wie kann im besten Fall Versöhnung gelingen? Im Buchgespräch sprechen wir mit Autorin Muriel Asseburg über die palästinensische Nakba und mit einem internationalen ExpertInnenkreis weiten wir die Perspektive auf die europäische Dimension des Themas.

Mit u.a.: Muriel Asseburg, Stiftung Wissenschaft und Politik, Autorin "Palästina und die Palästinser. Eine Geschichte von der Nakba bis zur Gegenwart", Irina Scherbakowa, Gründerin Memorial und nominiert für den Menschenrechtspreis der Stadt Weimar 2022, Dr. Heinrich Kreft, Andrássy Universität Budapest