Thema: Menschenrechte

Demonstranten tragen Plakate und zeigen ein dreifingriges Zeichen des Widerstands auf einer Hauptstraße während einer Demonstration in Mandalay, Myanmar am 8.03. 2021. Foto: AP Photo

Myanmar: Die Generäle, die Buddhisten und die Rohingya

"Ihr legt euch mit der falschen Generation an"

Der sozialdemokratische EU-Parlamentarier Dietmar Koester bei einer EU-Wahlkampfveranstaltung in Dortmund, 02.05.2014; Foto: Ruediger Woelk/imago images

EU-Parlamentarier zu Nahost- und Migrationspolitik

“Europa nimmt hin, dass Menschenrechte mit Füßen getreten werden“

Filmplakat: „As I want“ von Samaher al-Qadi, © Prophecy Films

Dokumentarfilm „As I want“ von Samaher al-Qadi

„Wir sollen uns für unser Lachen schämen“

Kombibild Jamal Khashoggi und Mohammed bin Salman; Foto: Balkis Abaca/picture alliance; G20 Saudi Arabia/Xinhua News Agency/picture alliance

Die USA und der Mord an Jamal Khashoggi

Mohammed bin Salman: Vom Darling zum Paria?

US-Vizepräsident Joe Biden (L) nimmt an einem bilateralen Treffen mit dem türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan in Washington teil, 31. März 2016.  Foto: REUTERS/J. Roberts

Türkei-Politik der USA unter Joe Biden

Vom Verbündeten zum Gegner?

Sheikha Latifa bint Mohammed al-Maktum. Foto: picture-alliance/AP Photo/Detained in Dubai

Die Vereinigten Arabischen Emirate unter Druck

Wo ist Dubais Prinzessin Latifa?

Ein Jahr nach dem Anschlag in Hanau: Unter der Friedensbruecke in Frankfurt erinnert ein 27 Meter langes Gedenk-Graffiti an die Opfer des Anschlags in Hanau am 19. Februar 2020. (Foto: picture alliance / greatif / Florian Gaul).

Ein Jahr nach dem rassistischen Anschlag von Hanau

Kampf gegen das Vergessen

Teilnehmer des Video-Calls mit dem Politiker Norbert Rottgen. Foto: Avicenna Studienwerk

Hassrede in Deutschlands Sozialen Medien

Muslimische Stipendiaten als Zielscheibe von Islamophobie

Afghanische Journalisten am Rande der alljährlichen Nowruz-Feier vor der Blauen Moschee in Masar-i Scharif. (Foto: Marian Brehmer)

Journalisten in Afghanistan

Bedroht und alleingelassen

Der schiitische Aktivist, Journalist und Hisbollah-Kritiker Lukman Slim ist tot (Archivbild) (photo: Getty Images/AFP/Colin Bertier)

Lokman Slim war mehr als ein Hisbollah-Kritiker

Libanon: Die Ermordung eines Hoffnungsträgers

Gleichzeitig mit der Teheraner Buchmesse 2019 fand die vierte "Teheraner Buchmesse ohne Zensur" statt. Dies Ausstellung prangert Zensur und Selbstzensur in der iranischen Literatur und Kultur; Foto: DW

Iranische Literatur

Im Kopf des Zensors

Irans Oberster Führer Ayatollah Ali Khamenei und General Hossein Salami, Chef der Revolutionsgarden, nehmen am 13. Oktober 2019 an einer Abschlussfeier für Kadetten des Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) in der Imam-Hussein-Universität in Teheran, Iran, teil. Foto: picture-alliance/Abaca Press/SalamPix

Die Geschichte der Iran-Sanktionen

Die ewigen Geburtswehen der Islamischen Republik

Seiten