Thema: Iranische Literatur

Der iranisch-amerikanische Dichter Kaveh Akbar; Quelle: YouTube

Interview mit Kaveh Akbar

Die Kluft zwischen Empörung und Angst überbrücken

Grabstätte des persischen Dichters Hafis in Schiras, Iran; Quelle: Wikimedia

Stefan Weidner: "1001 Buch. Die Literaturen des Orients"

Die Weltliteraturen des Orients

Erstausgabe des "West-östlichen Divan" von Goethe in der Cottaischen Buchhandlung, 1819; Foto: Goethe-Museum in Düsseldorf

Goethe-Geburtstag

Orient und Okzident

"Schahname. Die Rostam-Legenden", ein Teil des wichtigsten epischen Werk des Iran, von Ferdausi im Reclam-Verlag

Literarische Beziehungen zwischen Deutschland und Iran

Annäherung über dritte Sprachen

Der iranische Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan. Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Interview mit dem iranischen Autor Amir Hassan Cheheltan

„Literatur beruht auf Politik und Erotik“

Buchcover "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe in der persischen Sprachfassung; Quelle: ido.ir

Deutsch-iranische Beziehungen

Deutschsprachige Literatur im Iran

Der iranische Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan; Foto: DW/A. Amini

Amir Hassan Cheheltan: "Der standhafte Papagei"

Chronik einer Revolution

Proteste gegen den Schah im Jahr 1978 in Teheran; Foto: AP

Das Goethe-Institut in Teheran und die Revolution von 1979

Zehn Nächte, die die Welt veränderten

Die iranische Schriftstellerin Fariba Vafi; Foto: Nashr-e Markaz

Fariba Vafis Roman "Der Traum von Tibet"

Still leidende Frauen

Der iranische Philosoph Daryush Shayegan; Foto: AFP/Anne-Christine Poujoulat

Nachruf auf den iranischen Philosophen Daryush Shayegan

Ein Denker der Gemeinsamkeiten

Die iranische Schriftstellerin Nava Ebrahimi; Foto: Kathrin Ohlendorf

Junge iranische Schriftstellerinnen in Deutschland

Patchwork-Identitäten

Besucher betrachten das Kunstwerk „The American Indian Series“ von Andy Warhol in Teheran (Iran) im Museum für Zeitgenössische Kunst. © dpa

Kunst und Literatur im Iran

Unter Druck entstehen Diamanten

Mehrnousch Zaeri-Esfahani; Foto: Christina Laube

Mehrnousch Zaeri-Esfahani: "33 Bogen und ein Teehaus"

Eine Million Schmetterlinge im Kopf

Der iranische Schriftsteller Abbas Maroufi; Foto: Volker Kaminski

Interview mit dem iranischen Schriftsteller Abbas Maroufi

"Am schlimmsten ist die Selbstzensur"

Junge Iranerinnen vor einem Einkaufszentrum im Nordwesten Teherans; Foto: Getty Images/AFP/B. Mehri

Ramita Navai: "Stadt der Lügen. Liebe, Sex und Tod in Teheran"

Wo nichts erlaubt und alles möglich ist

Seiten