Land: Irak

Proteste gegen die Regierung in Bagdad am 7. Oktober 2019; Foto: picture-alliance/AA

Proteste im Irak

Die Gelbwesten von Bagdad

Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani; Foto: Limmat Verlag/Ayse Yavas

Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani

"In der Fremde sprechen die Bäume arabisch"

Anti-Regierungsproteste am 1. Oktober 2019 in Bagdad, Irak; Foto: picture-alliance/dpa

Massenproteste im Irak

Vom Staat allein gelassen

Riege ehemaliger arabischer Despoten (v. links nach rechts): Tunesiens Ben Ali, Jemens Ali Abdullah Salih, Libyens Muammar al-Gaddafi und Ägyptens Hosni Mubarak; Foto: picture-alliance/dpa

Prozesse gegen gestürzte arabische Despoten

Rache ist nicht die Lösung

Einheiten der vom Iran unterstützten schiitischen Miliz "Haschd al-Schaabi" in Mossul, Irak; Foto: picture-alliance

US-Sanktionen gegen Iran

Der Irak als letzter Dominostein des Drucks?

Der irakische Politikwissenschaftler Dr. Saad Salloum; Foto: privat

Interview mit Saad Salloum

Ein Hoch auf die religiöse Vielfalt im Irak

Der irakische Schriftsteller Nahidh al-Ramadhani; Foto: privat

Nahid al Ramadhani: „The Hope Vendor“

Wie Träume zertrümmert werden

Teilnehmer an einer AfD-Kundgebung am 9. September 2017 in Potsdam; Foto: picture-alliance/dpa

Die Angst des Westens vor dem Islam

Niedergang eines Feindbildes

Symbolbild für die israelische Luftwaffe, hier F-35 Jet.  Foto:  Picture-Alliance/AP Images/A. Schalit

Iran-Konflikt

Vorboten des großen Krieges?

Der Gebrauch der arabischen Sprache neben der hebräischen war für irakische Juden bis in den Tod hinein eine Selbstverständlichkeit, wie der Grabstein zeigt, auf dem zu lesen ist: Itzhak Schlomo, gestorben am Tag 24 des (hebräischen) Monats Iyar im Jahr 679 (Quelle: Facebookseite; Israel in Iraqi dialect)

Irakisch-jüdisches Kulturerbe

2

In der Literatur lebt das irakische Judentum weiter

US-Präsident Donald Trump unterschreibt am 24.06.2019 im Weißen Haus in Washington eine Executive Order zur Verschärfung der Sanktionen gegen den Iran; Foto: picture-alliance/AP

Iranische Außenpolitik

Stabilität kann nicht der Maßstab sein

Friedensfest der Religionen in Osnabrück im September 2017, Foto: DW/C.Strack

Interreligiöser Dialog

Lindau als große Bühne der Religionen

Iraker feiern die Wiedereröffnung der Grünen Zone, in der Regierungsgebäude und westliche Botschaften untergebracht sind, am 10. Dezember 2018 in der Hauptstadt Bagdad; Foto: Getty Images/AFP/A. Al-Rubaye

Zivilgesellschaft im Irak

Die neuen Freiheiten von Bagdad

Operation in einer von "Ärzte ohne Grenzen" betriebenen Klinik in Amman; Foto: Philipp Breu

Hilfe für Kriegsversehrte aus dem Nahen Osten

Das Krankenhaus für alle Kriege

Seit Trumps Iran-Embargo kommen nur noch weniger iranische Pilger in die irakische Stadt Najaf; Foto: DW/Judit Neurink

Wirtschaftskrise im Irak

Wie Trumps Iran-Embargo den Irakern schadet

Seiten