Vortrag mit Prof. Dr. Moawiyah Ibrahim: Gustav Dalmann und das Palästinensische Kultur Erbe

21.06.2015 - 12:00 Uhr
Allerweltshaus Köln Ehrenfeld
Köln

Gustav Dalmann (1855 – 1962) war ein deutscher Theologe und Orient-Spezialist, der vor dem ersten Weltkrieg das „Deutsche Evangelische Institut“ in Jerusalem leitete. Während dieser Zeit unternahm er ausgedehnteForschungsreisen in Palästina und sammelte alle Arten von Kulturgegenstände und tausende historische Photographien und Bücher, die sich heute in der Universität Greifswald befinden. Er veröffentlichte diverse Bücher, einschließlich sieben Titeln der Reihe “Arbeit und Sitte in Palästina”.

Dalmans Nachfolger war der palästinensische Doktor Tawfiq Kanan (1882-1964), der sehr interessiert an palästinensischer Folklore und Tradition war, was dazu führte, dass er eine große Sammlung an Amuletten und ethnographischen Gegenständen zusammenstellte. Kanan publizierte eine große Zahl an Bücher über die palästinensische Kultur.

Am Ende des Vortrags werden auch einige Arbeiten Widad Qawars zur palästinensischen Folklore präsentiert. Widad Qawar besitzt die größte Sammlung zur palästinensischen Folklore und organisierte mehrereAusstellungen weltweit, von denen die größte 1987 in Köln stattfand.

Wir werden eine Trachtenpräsentation aus verschiedene Ortschaften Palästinas vorführen.

Palästinensische Spezialitäten werden gereicht. Ein Büchertisch und Kunsthandwerk werden ausgestellt.

 

Der Eintritt ist frei. Spenden werden gern angenommen.