Özdemir: „EU-Beitritt der Türkei mit Erdogan undenkbar“

13.06.2016

Die Grünen wandten sich gegen einen möglichen EU-Beitritt der Türkei. Wegen der dortigen "massiven Bürgerrechtsprobleme" sei es derzeit sicherlich nicht der geeignete Zeitpunkt, sich anzunähern, sagte Parteichefin Simone Peter in Berlin. Sie kritisierte zudem, die Beitrittsverhandlungen hätten früher beginnen müssen.

Ihr Ko-Vorsitzender Cem Özdemir sage im ARD-"Morgenmagazin", die Türkei entferne sich unter Erdogan "jeden Tag weiter von einem Traum, der nicht eintrifft".

Der Bundestag hatte mit den Stimmen aller Fraktionen eine Resolution verabschiedet, in der die Massaker an rund 1,5 Millionen Armeniern und Angehörigen anderer christlicher Minderheiten vor gut hundert Jahren im Osmanischen Reich als Völkermord eingestuft werden. Die türkische Regierung lehnt diese Einstufung vehement ab. Erdogan sagte nach dem Bundestagsbeschluss, die türkischstämmigen Abgeordneten seien ein Sprachrohr der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und hätten "verdorbenes Blut". (AFP)

Mit dem Absenden des Kommentars erklärt sich der Leser mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden: Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Telefonische Auskünfte werden keine erteilt. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.