Konzert: Khaled - der König des Raï

13.08.2017 -
20:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

Der König ist im Haus: Der Raï war ursprünglich eine Musik der Landbevölkerung Algeriens, die zunächst Trompetenmelodien, später E-Gitarren- Akkorde oder Synthesizerläufe aufnahm. Der „Raï moderne“ wurde in den späten 1970ern zum rebellischen Sound einer unzufriedenen Jugend – und machte den jungen Khaled bald auch international bekannt. Es folgten Jahre im Exil; erst Anfang des Jahrtausends kehrte der König des Raï nach Algerien zurück. Nach einem umjubelten Wassermusik-Konzert 2011 beschließt er heute die Jubiläumsfeierlichkeiten.

Im Anschluss der Film "100 % Arabica": In einer Sozialsiedlung in Paris beginnt die Band Rap Oriental ihren turbulenten Aufstieg – was strenggläubige Muslim*innen jedoch boykottieren wollen. So beginnt ein Ringen um den Einfluss im Viertel. Eine Culture- Clash-Komödie über Jugend, Musik, Religion und den Kampf um Anerkennung in einer Gesellschaft, die die Kulturen der Zugewanderten oft als zweitklassig betrachtet. In den Hauptrollen zwei der größten Stars des Raï: Cheb Mami und Khaled, der an diesem Abend auf der Bühne des HKW steht.