Diskussionsabend: Ein Land für die Kurden? Unabhängigkeit als Konflikt

29.09.2017 -
19:00 Uhr bis 22:45 Uhr
Katholische Akademie in Berlin
Hannoversche Str. 5
10115 Berlin

Diese Diskussion ist die dritte öffentliche Veranstaltung im Rahmen des Projekts Erinnerte Zukunft (www.erinnerte-zukunft.de).



Hierbei arbeiten wir seit Mai dieses Jahres mit Menschen aus Syrien, dem Irak und Jemen an einer Aufarbeitung der Bürgerkriegsgeschehnisse und sind dabei, Gespräche darüber in Gang zu bringen, wie die positiven Seiten der Geschichte in Zukunft wieder zur Geltung kommen können. Zugleich geht die Geschichte weiter und in der Region ergeben sich neue politische Konstellationen. Hierzu zählt sicher auch die Dynamik, die die Unabhängigkeitsbewegung der Kurden im Irak entfalten kann.



Schon seit Ende des 1. Weltkrieges streben die Kurden nach einem eigenen Staat, der oft versprochen aber nie verwirklicht wurde. Lange Zeit schien das Projekt dann von der Agenda verschwunden, doch spätestens seit dem Irakkrieg von 2003 haben die Forderungen der Kurden im Norden des Iraks ganz neuen Schwung bekommen.



Für den 25. September ist im irakischen Teil Kurdistans ein Referendum zur Unabhängigkeit angesetzt, das sowohl die Zentralregierung in Bagdad als auch die Türkei herausfordert. Insofern werden die politischen Diskussionen und diplomatischen Aufgaben für die Akteure in der Region und in Europa danach eher zunehmen. Grund genug die Ereignisse mit drei Experten zu diskutieren.



Pater Jens Petzold leitet das Kloster Maryam al-Adhra in Sulaymaniyya, einer wirtschaftlich und kulturell sehr wichtigen Stadt im Ostteil des Landes.



Martin Weiss beschäftigt sich als Journalist seit Jahren eingehend mit der Region und hat auch zahlreiche Artikel zum Thema verfasst.



Daro  Alani stammt aus dem Nordirak und ist derzeit Doktorand in islamischer Theologie in Erlangen. Zugleich hält er die Verbindung in seine Heimat durch redaktionelle Mitarbeit bei einer kurdischen Zeitung und über wissenschaftliche Netzwerke.


Nach kurzen Referaten der drei Gäste werden diese miteinander diskutieren und im Anschluss gibt es Gelegenheit für Sie, Ihre Fragen zu stellen.