Diskussion / Vortrag: Revolution in Rojava, Frauenbewegung und Kommunalismus zwischen Krieg und Embargo

02.02.2016 - 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Coffeehus
Im Sande 10
21682 Stade

Am 19. Juli 2012 begann in Kobanî die Revolution von Rojava. Unter der Initiative des Volksrats Westkurdistan (MGRK) vertrieb die Bevölkerung das syrische Baath-Regime weitgehend unblutig. Seither organisiert sich die Bevölkerung in einem Räte- und Kommunesystem selbst. Damit wurde die kurdische Freiheitsbewegung vor die Herausforderung gestellt, ein im Mittleren Osten einmaliges basisdemokratisches, geschlechterbefreites und ökologisches Projekt aufzubauen.

Anja Flach besuchte mit zwei Freunden das selbstverwaltete Rojava/Nordsyrien. Sie wird über ihre Erfahrungen, auch anhand von Fotos, berichten. Die Referentin wird ebenfalls auf die aktuelle Situation in Bakur (Nordkurdistan/Türkei) eingehen.

Eine Verantstaltung des Rosa-Luxemburg-Club Niederelbe.

Kontakt

RLS Niedersachsen
Otto-Brenner-Str. 1
30159 Hannover

Telefon: 0511-2790934
E-Mail: kontakt@rls-nds.de

Termindownload

Download im iCal-Format