Al-Azhar: Anschläge in Brüssel verletzen Lehren des Islams

22.03.2016

Die islamische Al-Azhar-Universität in Kairo hat die tödlichen Anschläge in Brüssel scharf verurteilt. Diese "gehässigen Verbrechen" verletzten die "toleranten Lehren des Islams", erklärte die höchste Autorität des sunnitischen Islam am Dienstag. "Wenn die internationale Gemeinschaft dieser Epidemie nicht vereint entgegentritt, werden die Korrupten niemals aufhören, ihre abscheulichen Verbrechen gegen Unschuldige zu verüben."

Bei den Bombenanschlägen im Brüsseler Flughafen und in einer U-Bahnstation der belgischen Hauptstadt wurden am Morgen nach amtlichen Angaben mindestens 26 Menschen getötet und dutzende weitere verletzt. Auch das ägyptische Außenministerium verurteilt die Anschläge und forderte "schnelle und effiziente Maßnahmen", um "die Finanzierung und Rekrutierung von Terrorgruppen" zu bekämpfen.

Mit dem Absenden des Kommentars erklärt sich der Leser mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden: Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Telefonische Auskünfte werden keine erteilt. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Leserkommentare zum Artikel: Al-Azhar: Anschläge in Brüssel verletzen Lehren des Islams

Gespeichert von Manfred Petry am

Surah 5 Al-Maeda, Aya 32 verbietet das Töten Unschuldiger.