Medien und Politik in der arabischen Welt
Handlanger der Despoten
Der türkische Islamwissenschaftler Mustafa Öztürk
Im Visier religiöser Eiferer
Erdoğan gegen Kulturschaffende in der Türkei
Schluss mit lustig
Innenpolitischer Machtkampf in Tunesien
Eine fragile Demokratie

Medien und Politik in der arabischen Welt

Die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi wirft ein Schlaglicht auf die schwierige Situation der Medien in den postrevolutionären arabischen Staaten. Es herrscht längst wieder die autoritäre Restauration. Von Loay MudhoonWeiterlesen

Der türkische Islamwissenschaftler Mustafa Öztürk

Mustafa Öztürk, Professor für Koranexegese an der Marmara-Universität in Istanbul, wurde kürzlich der Blasphemie beschuldigt. Als Urheber dieser Kampagne sieht Öztürk verschiedene islamische Gruppen, die versuchen, die türkische Politik zu beeinflussen. Mit ihm sprach Ayşe Karabat.Weiterlesen

Erdoğan gegen Kulturschaffende in der Türkei

Recep Tayyip Erdoğan holt gegen Kulturschaffende aus. Denn er duldet keine Kritik, auch nicht von Künstlern mit konservativem Beistand. Der Schlagabtausch wird rauer - er soll auch von politischen Problemen ablenken. Von Aram Ekin DuranWeiterlesen

Innenpolitischer Machtkampf in Tunesien

Noch kann das vielversprechendste demokratische Experiment der arabischen Welt einen politischen GAU abwenden, doch Tunesien benötigt angesichts der anhaltenden Grabenkämpfe innerhalb der Regierung dringend Hilfe von außen, meint Youssef Cherif in seinem Essay.Weiterlesen

Politik

André Bank, kommissarischer Direktor des GIGA-Instituts für Nahost-Studien in Hamburg; Foto: privat

Interview mit dem Nahost-Experten André Bank

"Jordanien hängt die Fahne nach dem Wind"

Unabhängige Medien unerwünscht: Graffiti in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa; Foto: AFP

Medien und Politik in der arabischen Welt

Handlanger der Despoten

Proteste gegen Tunesiens Regierung unter Präsident Beji Caid Essebsi: "Ich liebe Korruption" steht auf einem der Transparente der Demonstranten; Foto: S. Mersch/DW

Innenpolitischer Machtkampf in Tunesien

Eine fragile Demokratie

Tunesiens "Rotwesten" während einer Protestveranstaltung im Dezember 2018; Quelle: giletsrougesTN# / latunisieencolere# / Facebook

Acht Jahre nach der Jasminrevolution

Tunesiens Jugend sieht rot

Gesellschaft

Der Anthropologe und Buchautor Dieter Haller; Foto: Karima Ahdad

Interview mit dem Anthropologen Dieter Haller

Tanger - vom Ende einer kosmopolitischen Ära

Info-Pavillon des "House of One" in Berlin; Foto. DW/Christoph Strack

Das "House of One" in Berlin

Drei Religionen unter einem Dach

Der Islamgelehrte Professor Mustafa Öztürk von der Marmara-Universität in Istanbul; Foto: Atahan Danaci

Der türkische Islamwissenschaftler Mustafa Öztürk

Im Visier religiöser Eiferer

Der Islamwissenschaftler und Geschäftsführer der AIWG, Jan Felix Engelhardt, während des AIWG-Promovierendenforums 2018; Foto: Dilruba Kam

Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft

"Wir füllen die Lücke, die bisher bestanden hat"

Kultur

Die französische Schriftstellerin Cécile Oumhani; Quelle: youtube

Cécile Oumhanis Roman "Tunisian Yankee"

Das Leben ist anderswo

Die bekannten türkischen Schauspieler Metin Akpınar und Müjdat Gezen; Foto: picture-alliance/abaca/Depo Photos

Erdoğan gegen Kulturschaffende in der Türkei

Schluss mit lustig

Diali Cissokho und Kaira Ba, Foto: Bruce dePyssier

Album "Routes" von Diali Cissokho und Kaira Ba

Voller magischer Momente

Der türkische Autor Ömür Iklim Demir; Foto: Ömür Iklim Demir

Ömür Iklim Demir: "Das Buch der entbehrlichen Gedanken"

Raffiniert enigmatisch