Türkische Offensive in Nordsyrien
Das Ende des kurdischen Autonomieprojekts
Nordsyrien-Konflikt
Erdoğans syrische Kämpfer
Ägypten nach den Protesten gegen das Sisi-Regime
Repression führt nicht zu Stabilität
"1001 Buch. Die Literaturen des Orients"
Die Weltliteraturen des Orients

Türkische Offensive in Nordsyrien

Unter dem Beschuss der Türkei ist der kurdischen Selbstverwaltung in Nordsyrien keine Wahl geblieben, als die Truppen Assads zu Hilfe zu rufen. Damit steht ein politisches Projekt vor dem Ende, das vielen als Modell für die künftige Ordnung Syriens galt, doch schon immer auf tönernen Füßen stand. Von Ulrich von SchwerinWeiterlesen

Nordsyrien-Konflikt

Die Türkei hatte bei ihrer bisherigen Offensive in Syrien auch syrische Rebellen eingesetzt. Viele davon sind radikale Islamisten, die Gräueltaten begehen. Wer sind diese arabischen Verbündeten Ankaras, und was versprechen sie sich von dem militärischen Pakt? Informationen von Nermin IsmailWeiterlesen

Ägypten nach den Protesten gegen das Sisi-Regime

Die jüngsten Demonstrationen gegen Präsident Abdel Fattah al-Sisi in Ägypten haben deutlich gemacht, dass sein Militärregime den Rückhalt in der Bevölkerung verloren hat und zunehmend fragiler wird. Eine Analyse von Taqadum al-KhateebWeiterlesen

Stefan Weidner: "1001 Buch. Die Literaturen des Orients"

Mit seinem neuen Buch spricht Stefan Weidner eine Einladung an all jene aus, die die Literatur des Orients näher kennenlernen möchten – eine intensive Reise durch die Werke von arabischen, persischen und türkischen Autoren. Von Gerrit WustmannWeiterlesen

Politik

Syrische Bündnispartner Erdoğans beim Einmarsch in Nordsyrien; Foto: picture-alliance/dpa/AP/Uncredited

Nordsyrien-Konflikt

Erdoğans syrische Kämpfer

YPG-Kämpferin in Kobane; Foto: picture-alliance/Photoshot/J.Raa

Türkische Offensive in Nordsyrien

Das Ende des kurdischen Autonomieprojekts

US-Außenminister Mike Pompeo am 13. Juni 2019 während einer Pressekonferenz im State Department zu den Tankerangriffen im Persischen Golf; Foto: picture-alliance/AP

Irankonflikt

Maximaler Druck und asymmetrische Taktik

Proteste gegen die Regierung in Bagdad am 7. Oktober 2019; Foto: picture-alliance/AA

Proteste im Irak

Die Gelbwesten von Bagdad

Gesellschaft

Die Journalistin und Publizistin Charlotte Wiedemann; Foto: DW

Charlotte Wiedemann: "Der lange Abschied von der weißen Dominanz"

Teilen im globalen Maßstab

Davidstern auf dem Dach der Synagoge von Halle/Saale; Foto: dpa/picture-alliance

Rechtsextremismus in Deutschland

Halle und die Theorie vom "einsamen Wolf"

Symbolbild Antimuslimischen Rassismus; Foto: Imago/P.Endig

Westliche Bilder über arabische Frauen

Es lebe das Stereotyp

Demonstrationsplakat für die Freilassung des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel im Jahr 2017; Foto: picture-alliance/rtn

Deniz Yücel: "Agentterrorist"

Ein Jahr Geiselhaft in Silivri

Kultur

Die britisch-bahrainische Trompeterin Yazz Ahmed; Foto: yazzahmed.com

Die britisch-bahrainische Trompeterin Yazz Ahmed

Die Perlentaucherin

Grabstätte des persischen Dichters Hafis in Schiras, Iran; Quelle: Wikimedia

Stefan Weidner: "1001 Buch. Die Literaturen des Orients"

Die Weltliteraturen des Orients

Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani; Foto: Limmat Verlag/Ayse Yavas

Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani

"In der Fremde sprechen die Bäume arabisch"

Bildkombo Farzane Zamen und Ramy Essam; Foto: Najma Abukar/pictuure-alliance/Zumapress

Kunst und Zensur im Iran und in Ägypten

Wenn Musikern Folter und Exil droht