Nach dem Massaker in Neuseeland
Den Teufelskreis des Hasses durchbrechen
Angst unter Muslimen nach Christchurch
Einfach mal in die Moschee gehen
Feminismus-Pionierin Nil Yalter in Köln
Was das Exil aus den Menschen macht
Frauenrechte in Aserbaidschan
Imame gegen geschlechterselektive Abtreibung

Nach dem Massaker in Neuseeland

1

Der Anschlag in Christchurch hat im Internet neben Ablehnung sowohl Sympathiebekundungen als auch Rufe nach Vergeltung provoziert. Wo der Hass dominiert, scheint die Vernunft keine Stimme mehr zu haben. Dieser barbarische Akt hat destruktive Kräfte entfesselt, die lange unter der Oberfläche verborgen lagen, schreibt der jordanische Publizist Mousa Barhouma.Weiterlesen

Angst unter Muslimen nach Christchurch

Nach dem Anschlag von Neuseeland wächst auch unter Muslimen in Deutschland die Sorge vor Angriffen auf ihre Gotteshäuser. Christoph Strack empfiehlt, ein einfaches Zeichen der Solidarität zu setzen.Weiterlesen

Feminismus-Pionierin Nil Yalter in Köln

Schon der Titel der Ausstellung im Museum Ludwig trifft den Nagel auf den Kopf: "Exil ist harte Arbeit". Die türkische Künstlerin Nil Yalter untersucht seit mehr als 40 Jahren die Situation von Arbeitsmigranten. Sabine Oelze hat sich mit ihr unterhalten.Weiterlesen

Aserbaidschan kämpft um die Wertschätzung von Mädchen

In Aserbaidschan werden weibliche Föten oft gezielt abgetrieben. Die Regierung versucht, die damit verbundene Geringschätzung weiblicher Nachkommen in den Familienverbänden zu ändern. Und einige Imame sind zu unverzichtbaren Fürsprechern zur Beendigung dieser Praxis geworden. Aus Baku berichtet Ayşe Karabat.Weiterlesen

Politik

Gedenken in Neuseeland an Opfer des Anschlags von Christchurch. Foto: (picture-alliance/dpa)

Nach dem Massaker in Neuseeland

1

Den Teufelskreis des Hasses durchbrechen

Abdul Aziz Wahabzada; Foto: AFP/Getty Images/A. Wallace

Terroranschläge in Neuseeland

Der Lebensretter von Christchurch

Christchurch trauert um die Opfer des Terroranschlags. "Es gab überall Blut". Foto: Reuters/SNPA/M.Hunter

Moschee-Anschläge in Christchurch

Diese Tat ist ein Zivilisationsbruch

Anhänger Abdel Fattah al-Sisis auf dem Tahrirplatz in Kairo am 25. Januar 2014; Foto: Reuters/Mohamed Abd El-Ghany

Verfassungsänderung in Ägypten

Generalissimo Sisi

Gesellschaft

Familie in einem Stadion der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku; Foto: UNFPA Azerbaijan

Aserbaidschan kämpft um die Wertschätzung von Mädchen

Imame gegen geschlechterselektive Abtreibung

Die Umayyaden-Moschee von Damaskus. Foto: Issam Hajjar

Das "Syrian Heritage Archive Project"

Syriens Kulturerbe lebt weiter - in Berlin

Anti-Schah-Proteste in Berlin 1967; Foto: picture-alliance/AP

Irans Studenten und die 68er-Bewegung

Revolutionärer Schulterschluss

Kultur

Die türkisch-französische  Kunstpionierin Nil Yalter. Aus der Ausstellung "Exil ist ein harter Job". Museum Ludwig; 9. März - 2. Juni 2019 (Foto: Nil Yalter/H. Krause)

Feminismus-Pionierin Nil Yalter in Köln

Was das Exil aus den Menschen macht

Die palästinensisch-britische Sängerin Reem Kelani; Foto: Alexia Villard

Reem Kelani: "Why Do I Love Her?"

Süßes Unbehagen

Junge marokkanische Schriftsteller beim Olive Writers Summer Camp, Casablanca (Foto: The Olive Writers/olivewriters.org)

Junge Literaturszene in Marokko

Erschienen bei Facebook

Die Dramatikerin und Romanautorin Sasha-Marianna Salzmann; Foto: Esra Rotthoff

Interview mit Sasha-Marianna Salzmann

Die Falle eines Jahrhunderts