Niederländische "Migrantenparteien"
Sprachrohr der fragmentierten Minderheiten
Bürgerproteste in der islamischen Welt
Der zitternde Moment
Interview mit Arundhati Roy
Explosiver Hass
Der Niedergang des Hocharabischen
Sprachlose Araber

Niederländische "Migrantenparteien" zur Europawahl

Migrantenparteien in den Niederlanden befinden sich derzeit im Aufwind, vor allem die Partei "Denk" der türkischstämmigen Politiker Tunahan Kuzu und Selçuk Öztürk. Wie lässt sich die anhaltende Popularität der "neuen Europäer" erklären und worin bestehen ihre politischen Ziele? Antworten von Massimiliano SfregolaWeiterlesen

Bürgerproteste in der islamischen Welt

Inmitten der fühlbaren politischen Müdigkeit Europas tut es gut, den Blick nach Algier und Khartum zu richten, wo Hunderttausende seit vielen Wochen auf großer Bühne bürgerliche Selbstermächtigung inszenieren. Von Charlotte WiedemannWeiterlesen

Interview mit der indischen Schriftstellerin Arundhati Roy

Arundhati Roy, die bekannteste Schriftstellerin Indiens, äußert sich im Gespräch mit Dominik Müller über die ungebrochene Popularität des Hindu-Nationalismus in Indien, den Hass auf Muslime und den doppelbödigen Umgang des Westens mit Premierminister Narendra Modi.Weiterlesen

Der Niedergang des Hocharabischen

Es ist eine der wichtigsten semitischen Weltsprachen. Eine der sechs Amtssprachen der UNO. Die Sprache Ibn Arabis und – des Koran. Dennoch steht das Hocharabische bei den Muttersprachlern nicht hoch im Kurs. Warum? Eine Spurensuche von Mona SarkisWeiterlesen

Politik

Logo der niederländischen Migrantenpartei "Denk"; Quelle: bewegingdenk.nl

Niederländische "Migrantenparteien" zur Europawahl

Sprachrohr der fragmentierten Minderheiten

Arundhati Roy Arundhati Roy auf der World Book Fair in Neu Delhi, wo sie die Übersetzungen ihres Romans "Das Ministerium des äußersten Glücks" ins Urdu und Hindi vorstellte; Foto: Dominik Müller

Interview mit der indischen Schriftstellerin Arundhati Roy

Explosiver Hass

Anti-Regierungsproteste in Algier; Foto: AFP/Getty Images

Bürgerproteste in der islamischen Welt

Der zitternde Moment

Iranische Armee präsentiert in  Gegenwart von Präsident Hassan Rohani während einer Militärparade im Jahr 2017 in Teheran neue ballistische Raketen; Foto: IRNA

Irankonflikt

Konfrontation aus der Hölle

Gesellschaft

Buchcover Susannah Heschel: "Jüdischer Islam" im Verlag Matthes & Seitz; Bildquelle: SWR

Susannah Heschels Sachbuch "Jüdischer Islam"

Ein jüdischer Orientalismus?

Die Schauspielerin Almila Bagriacik in "Nur eine Frau", ein Film über Hatun Sürücü; Foto: picture-alliance/dpa/NFP/M. Bothor

Film über Hatun Aynur Sürücü: "Nur eine Frau"

Geschichte eines "Ehrenmords"

Arabische Inschrift auf Kacheln zieren den Patio der Moschee, Granada, Andalusien; Foto: picture-alliance

Der Niedergang des Hocharabischen

Sprachlose Araber

Frauen im Flüchtlingslager Tindouf am 43. Jahrestag der Demokratischen Arabischen Republik Sahara; Foto: Hugo Flotat-Talon

Westsaharakonflikt

1

"Wir sind es leid, zu warten"

Kultur

Die Berliner Binooki-Verlegerinnen Selma Wels (r.) und Inci Bürhaniye 2012; Foto: Barbara Dietl

Türkische Literatur in Deutschland

Keine gute Zeit für Oğuz Atay

CD-Cover zeigt die Schwestern Mahsa und Marjan Vahdat mit den Mitgliedern des Kronos Quartets; Quelle: Valley Entertainment

Mahsa & Marjan Vahdat und das Kronos Quartet

Jenseits aller Grenzen

Der iranische Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan; Foto: DW/A. Amini

Amir Hassan Cheheltan: "Der standhafte Papagei"

Chronik einer Revolution

Video-Clip "Asaharaden" aus "Amankor/The Exile"; Quelle: YouTube

Die CD "Amankor/The Exile" von Tartit

Unser Geist in der Brandung