Walter Bornholdt, 4. Mai 2012

zu Zwischen Genie und Schießbudenfigur von Andreas Pflitsch

Dieser Freund meiner Jugend hat aus seinen Quellen mehr geschöpft als es heutige Experten jeh aus den ihrigen vermochten. Ohne seine Orientbücher hätte ich die fast 10 Jahre Leben und Arbeit in arabischen Ländern mental nicht überstanden. Ein von mir hoch geachteter Schriftsteller hat dazu folgendes gesagt:

Bei Allah !

"Dieser Karl Ben May hat den Orient im Hirn und im Herzen und damit mehr verstanden als ein Heer heutiger Journalisten, Orientalisten und ähnliche Idioten."

Rafik Schami
Syrien / Deutschland

Z.B.: Seine Beschreibungen fundamentalistischer Gedankengänge aus dem Buch "Der Mahdi" , sollte Pflichtlektüre werden! Inzwischen kenne ich auch die Quellen des Textes. Karl May werden sie ebenfalls zur Verfügung gestanden haben. Erstaunlicherweise sogar in den entsprechenden Gefängnisbibliotheken!

Verwandte Themen