Nahost-Talk: Zwischen NATO und IS - Die Interessen der Türkei im Nahen Osten

26.09.2016 -
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Langer Grabenweg 68
Gustav-Stresemann-Institut e.V.
53175 Bonn

Der Nahost-Talk des Gustav-Stresemann-Instituts und der Deutschen Initiative für den Nahen Osten (DINO) unternimmt den Versuch, die verschiedenen Realitäten im Nahen Osten zu beschreiben und will dazu beitragen, den Konflikt zu verstehen. Wir wollen Fragen stellen und nach Antworten suchen.

Hoffnungen auf eine Demokratisierung sind auf eine Realität zurückgeworfen, die – aus westlicher Sicht – Sorge bereitet. In Syrien tobt ein blutiger Bürgerkrieg, der IS-Terror destabilisiert die Region, der Friedensprozess zwischen Israel und Palästinensern liegt am Boden. Politische und wirtschaftliche Stabilität sieht anders aus. Wie wird es in dieser für Deutschland und Europa so wichtigen Nachbarregion weiter gehen? Wie sieht die Vision einer neuen Ordnung aus? Wie groß sind die Einflussmöglichkeiten Deutschlands?

Programm:

19.00: Begrüßung Dr. Ansgar Burghof, Direktor des Gustav-Stresemann-Instituts e.V., Bonn Prof. Jürgen Bremer, Deutsche Initiative für den Nahen Osten, Münster

19.10: Einführung Loay Mudhoon, Redaktionsleitung Qantara.de, Bonn

19.25: Diskussion Zwischen NATO und IS: die Interessen der Türkei im Nahen Osten Reinhard Baumgarten, ARD-Korrespondent in Istanbul Martin Erdmann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Ankara PD Dr. habil. Gülistan Gürbey, Politikwissenschaftlerin, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, FU Berlin Moderation Thomas Nehls, Journalist, Berlin

20.30: Empfang Nach der Diskussion besteht die Möglichkeit zum persönlichen Gedankenaustausch bei einem Glas Wein.

Link zur Anmeldung: http://www.gsi-bonn.de/?id=93

Link zur Veranstaltung:

http://www.gsi-bonn.de/fileadmin/user_upload/20160926_einladung_4nahostt...