Die meistgelesenen Qantara-Artikel des Jahres 2017

Qantara.de präsentiert die zehn meistgelesenen Artikel des Jahres 2017.

1. Ägyptens Kopten flüchten aus dem Sinai: "Sie schlachten uns ab wie die Hühner"

Die IS-Dschihadisten haben die am Sinai lebenden Christen als leichtes Ziel ausgemacht. Den Anfang bildete eine Mordserie, mit der die religiöse Minderheit eingeschüchtert und in Panik versetzt werden sollte. Die Folge ist ein christlicher Exodus aus dem Nordsinai. Karim El-Gawhary berichtet aus Ismailia.

2. Sex-Tourismus in Ägypten: Braut für einen Sommer

In Ägypten heiraten reiche Golf-Araber junge Mädchen für wenige Wochen – eine legale Form der Prostitution. Von Elisabeth Lehmann, Eva Plesner und Flemming Weiß-Andersen

3. Hamdan bin Mohammed bin Raschid al Maktum: Dubais Märchenprinz

Dubais Erbprinz ist ein Star auf Instagram. Mit 3,5 Millionen Abonnenten hat er Englands Royals wie Prinz William und Kate längst überholt. Dabei setzt er ganz auf islamische Werte. Doch Glamour und Selbstinszenierung können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Meinungsfreiheit im Emirat in engen Grenzen verläuft. Von Mey Dudin

4. Lamya Kaddor: Warum ich als Muslima kein Kopftuch trage

Schreibt der Koran tatsächlich die Koptuchpflicht für Frauen vor? Oder maßen sich vor allem ältere Männer Bestimmungshoheit über das Aussehen einer Frau an – ohne jegliche theologische Grundlage? Für die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor ist das Kopftuch obsolet.

5. Interview mit Imam Benjamin Idriz: "Wir müssen die Überlieferung hinterfragen"

Für Muslime ist es nicht nur erlaubt, kritische Fragen an die Theologie zu stellen. Es ist sogar notwendig, denn die Meinungen der Gelehrten verstellen den Blick auf den Koran, sagt Benjamin Idriz, Imam der Moschee im oberbayrischen Penzberg, im Gespräch mit Claudia Mende.

6. Aleppo-Seife: Bioseife aus dem Kriegsgebiet

Aleppo ist heute ein Synonym für Krieg und Zerstörung. Aleppo-Seife wiederum ist in Bioläden der Renner. Doch wie schafft es das beliebte Kosmetikprodukt aus der kaputten Region in die deutschen Regale? Von Mey Dudin

7. Frauen und arabisch-islamische Bildung: Pionierinnen der Wissenschaften

Die weltweit erste Universität wurde von einer Muslimin gegründet. Und auch die Gründung einer der renommiertesten und ältesten Universitäten geht auf eine arabische Prinzessin zurück. Frauen spielten eine herausragende Rolle bei der Errichtung von Schulen und waren in der gesamten Geschichte des Islam Förderer der Wissenschaften. Von Tharwat Al-Batawi

8. Umstrittene Dokumentation über Antisemitismus: Bibi-TV

Selten ist so falsch von einer wahren Sache gesprochen worden wie in der ARD-Dokumentation über Antisemitismus. Bisher ging es in der Debatte um Zensur im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, schlechte Kommunikation und den Einsatz der BILD-Zeitung für Wahrheit und Aufklärung. Die Sache selbst wurde bislang kaum beachtet: der Film und seine Schwächen. Ein Kommentar von Stefan Buchen

9. Übersetzung von "Mein Kampf" ins Arabische: Hitlers Propaganda und Hetze für die arabische Welt

Wie die im Dritten Reich geplante Übersetzung von "Mein Kampf" zur Entstehung eines der bekanntesten Arabisch-Wörterbücher führte. Von Mey Dudin

10. Interview mit dem Religionswissenschaftler Michael Blume: Stiller Rückzug vom Islam

Existiert ein selbstbewusster Islam mit glaubensfesten Muslimen in Deutschland? Von wegen, meint der Religionswissenschaftler Michael Blume. Der Islam stecke tief in der Krise. Mit ihm sprach Christoph Hasselbach.

Die Redaktion empfiehlt
Verwandte Themen
Mit dem Absenden des Kommentars erklärt sich der Leser mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden: Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Telefonische Auskünfte werden keine erteilt. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.