Dana Baban zur Krise in Irak-Kurdistan: Barzani laufen die Kurden davon

ch würde sagen, mich hat das Ganze nicht überrascht, denn so korrupte Familien wie die Familie Barzani und Talibani, die die Region Kurdistan seit 1991 regieren und alles was nicht niet- und nagelfest ist, an sich reißen wie politische Macht, Wirtschaft, Sicherheit und Außenbeziehungen. Sie haben alle wichtigen Posten mit unqualifizierten, korrupten, und egoistischen Familienmitglieder belegt. Wie kann eine Person, die sich als Präsident der Region Kurdistan bezeichnet "laut Verfassung aber schon lange nicht mehr ist" und selber sich an die Gesetze und Verfassung seines Landes nicht hält und sie nicht respektiert, aber dafür erwartet und verlangt, von seinem hungernden Volk Patriotismus zu zeigen und sich an die Regeln zu halten, sprich: weiter ohne Gehalt arbeiten zu müssen und nicht mal sich darüber beschweren zu dürfen. Das Problem ist fast jedem klar, aber was wäre die Lösung? 1- Die Gründung einer technokrat. Regierung, die überparteilich ist und nicht mit Barzani und Talbani zu tun hat. 2- Die beide übermächtige Partei " PDK und YNK " sich auflösen, den korrupten Mitgliedern muss der Prozess gemacht werden. 3- Das Eigentum und die Leitung der übermächtigen Konzerne, die in Verbindung zu den beiden Partei stehen, muss an die Regierung übertragen werden 4- Mit Hilfe der internationalen Gemeinschaft muss das veruntreute Geld und Vermögen, was sich im Ausland befindet, nach Kurdistan wieder zurückgebracht werden 5- Die Schaffung einer liberalen und modernen Verfassung 6- Die Einführung eines parlamentarischen Systems anstelle eines präsidentiellen 7- Die Entwicklung eines Strategieplans, um die Wirtschaft voranzubringen.

Verwandte Themen