Dossier: Bürgerkrieg in Syrien

Syriens Oppositionspolitiker Michel Kilo in Istanbul; Foto: Ozen Kose/AFP/Getty Images

Bürgerkrieg in Syrien

Zeit zum gemeinsamen Handeln

Der bekannte syrische Oppositionelle und Journalist Michel Kilo glaubt, dass nur noch eine nationale Allianz aller Rebellengruppen den Terror der Organisation "Islamischer Staat im Irak und in Syrien" und des Assad-Regimes brechen kann.Mehr

Anhänger der neofaschistischen Bewegung "CasaPound" in Italien; Foto: imago

Syrienkonflikt

2

Rot-braune Allianz für Syrien

Stalinisten, katholische Fundamentalisten und Nazis aus ganz Europa treffen sich in ihrem diffusen Antiimperialismus. Ihre Unterstützung für das Assad-Regime ist ein wesentlicher Faktor für die ausbleibende Solidarität mit der syrischen Bevölkerung, meint Germano Monti.Mehr

Der italienische Jesuit Paolo dall Oglio; Foto: AFP/Getty Images

Der in Syrien entführte Jesuit Paolo dall Oglio

Versöhner zwischen den Fronten

Vor acht Monaten wurde der italienische Jesuit Paolo dall Oglio in der nordsyrischen Stadt Raqqa entführt. Seitdem fehlt jedes Lebenszeichen von ihm. Der in Syrien populäre Geistliche ist ein konsequenter Verfechter des Dialogs zwischen Christen und Muslimen. Er gehört zu den wenigen Kirchenleuten, die seit Beginn des Aufstands gegen Assad auf der Seite der Opposition stehen. Von Claudia MendeMehr

Tammam Azzams Freedom Graffiti; Foto: The Ayyam Gallery

Der syrische Maler Tammam Azzam

"Ich, der Syrer"

"Ich, der Syrer" lautet der Titel einer Ausstellung von Tammam Azzam, die Anfang 2014 in Beirut und London zu sehen war. Mit ausgewählten Werken dieses Projektes nimmt der syrische Maler und Digitalkünstler jetzt an verschiedenen internationalen Kunstschauen teil. Martina Sabra hat Tammam Azzam in Beirut getroffen.Mehr

Spielende Kinder im Trauma-Kindergarten von Manshia; Foto: Laura Overmeyer

Traumatisierte Kinder in Syrien

Eine verlorene Generation

Im jordanischen Dorf Manshia hat eine deutsche NGO einen Trauma-Kindergarten für syrische Flüchtlingskinder aufgebaut, in dem sie lernen sollen, die schreckliche Kriegsvergangenheit hinter sich zu lassen. Laura Overmeyer hat den Kindergarten besucht.Mehr

Friedliche Demonstration gegen das Assad-Regime in Kafranbel; Foto: Reuters

Gewaltloser Widerstand in Syrien

Keimzellen der Demokratie

In Syrien existiert zwar keine landesweite Demokratiebewegung, allerdings gibt es lokale Initiativen, die dem Krieg trotzen, die Zivilgesellschaft stärken und damit den Boden für eine freie pluralistische Ordnung bereiten. Von Kristin HelbergMehr

Russlands Präsiden Putin schüttelt Ägyptens General Al-Sissi die Hand; Foto: Reuters

Krim-Krise

2

Nahost wäre Schauplatz des neuen Kalten Kriegs

Die Krim-Krise könnte den Beginn einer neuen Ost-West-Konfrontation markieren. Schon ist die Rede vom zweiten Kalten Krieg. In Nahost gibt es schon erste Anzeichen dafür. Ein Kommentar von Nora MüllerMehr

Ein Poster des syrischen Präsidenten Assad; Foto: Reuters

Buchtipp: "The Wisdom of Syria’s Waiting Game"

Abwarten heißt überleben

In ihrem Buch "The Wisdom of Syria’s Waiting Game" analysiert Bente Scheller die Außenpolitik Syriens seit dem Beginn der Assad-Herrschaft 1970. Nach Ansicht der deutschen Politikwissenschaftlerin bildet das besondere Verhältnis von Innen- und Außenpolitik einen Schlüssel zum Verständnis des syrischen Machtapparats. Von Martina SabraMehr

Filmplakat "Ladder to Damascus" von Mohammad Malas

Mohammad Malas' Film "Ladder to Damascus"

2

Zwischen Traum und Trauma

Dem renommierten syrischen Filmemacher Mohammad Malas ist mit "Ladder to Damascus" ein Film gelungen, der ohne Gewaltszenen die ganze Tragik des syrischen Konfliktes zeigt. Von Charlotte BankMehr

Politische Poster und Graffiti auf dem Marktplatz; Foto: Ben Knight

Libanons Hisbollah

1

Wie die Hisbollah Libanons Politik lähmt

Der Libanon steckt wegen der Hisbollah-Kämpfe in Syrien in einer politischen Sackgasse. Die Innenpolitik des Landes hängt wie kaum eine zweite ab von den Entwicklungen und Verwerfungen im Nahen Osten.Mehr

Treffen der syrischen Opposition; Foto: Getty Images

Syrien nach den Genf-II-Friedensgesprächen

Im politischen Vakuum

Der syrische Autor Talal al-Maihani glaubt, dass der Teufelskreis der Gewalt in Syrien erst dann durchbrochen werden kann, wenn sich eine neue oppositionelle Kraft formiert, die den politischen Willen der Bevölkerungsmehrheit wirklich repräsentiert.Mehr

Aufgestellte Bilder Wladimir Putins und Baschar al-Assads vor der russischen Botschaft in Damaskus während einer Kundgebung für das syrische Regime; Foto: Muzaffar Salman/AP/dapd

Interview mit Stefan Meister

"Syrien legitimiert das System Putin"

Russlands Unterstützung des Assad-Regimes ist ein geopolitisches Spiel, meint der Osteuropa-Experte Stefan Meister. Vor allem aber profitiere Wladimir Putin innenpolitisch von seiner Syrienpolitik. Die Konfrontation mit dem Westen mache ihn zu einer Schlüsselfigur der Weltpolitik. Mit Stefan Meister sprach Jannis Hagmann.Mehr

Anti-Assad-Graffiti in Istanbul; Foto: dpa/picture-alliance

Bürgerkrieg in Syrien

9

Kein Frieden mit Assad und al-Qaida

Baschar al-Assad ist kein Bollwerk gegen den Terrorismus, sondern Nutznießer im Syrienkonflikt. Solange er sein Land zerstört, werden sich die Dschihadisten im Chaos einrichten. Nur sein Abgang kann die Syrer im Kampf gegen al-Qaida einen und das Land befrieden, meint Kristin Helberg.Mehr

US-Außenminister John Kerry und der saudische Außenminister Saud Al-Faisal bin Abdulaziz al-Saud im November 2013; Foto: REUTERS/Jason Reed

Außenpolitik Saudi-Arabiens

Das verunsicherte Königreich

Seit dem Beginn des Arabischen Frühlings ist Saudi-Arabien sehr darauf bedacht, nicht weiter an Einfluss in der Region des Nahen- und Mittleren Ostens zu verlieren – mit allen politischen Mitteln, wie die saudische Politologin Mai Yamani schreibt.Mehr

Filmplakat 'Not Who We Are'; Foto: Forward Film Production

Dokumentarfilm "Not Who We Are" von Carol Mansour

Aus der WG ins Flüchtlingslager

Stigmatisierung als Flüchtlinge, mangelnde Privatsphäre und eine ungewisse Zukunft – das sind einige der Probleme, mit denen syrische Frauen im Libanon kämpfen. Die Filmemacherin Carol Mansour hat ihre Geschichten in dem bewegenden Dokumentarfilm "Not Who We Are" festgehalten. Von Jannis HagmannMehr

Volker Perthes, Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik; Foto: picture-alliance/dpa

Interview mit Volker Perthes zum Syrienkonflikt

"Wir brauchen einen Waffenstillstand"

Die bevorstehende Genf-II-Konferenz, auf der Vertreter der syrischen Oppositionsgruppen, des Regimes sowie internationale Unterstützer zusammenkommen, könnte den Weg für einen Friedensprozess in Syrien ebnen, meint der Nahost-Experte Volker Perthes im Gespräch mit Diana Hodali.Mehr

Seiten