Film: Warum?

31.05.2015 - 18:00 Uhr
Zeughauskino
Berlin

Palästinensischer Roter Halbmond 1982, R: Monica Maurer, Abdel Rahman Bseisso, K: Samir Nimer, Mohamed Awwad, Tawfik Musa, 23‘ · DF

Im Sommer 1982 fliegt die israelische Luftwaffe massive Angriffe gegen die palästinensische und libanesische Zivilbevölkerung in Beirut. Drei Kameramänner filmen in den Feuerpausen die Toten, die Verwundeten und die zerstörte zivile Infrastruktur. Sie dokumentieren, wie die Volkskomitees auf der Straße nach Grundwasser bohren, um die Bevölkerung zu versorgen. Wie Müllmassen verbrannt werden, um den Ausbruch von Seuchen zu verhindern. Die Kameras halten auf Wunden. Halten aus, muten zu, sammeln Beweise.

Nach internationalem Kriegsrecht dürfen Zivilpersonen niemals angegriffen werden, Flächenbombardements in Großstädten sind verboten. Zu welchem Zweck wurden die Bilder aufgenommen? Was wird dokumentiert? Und wie tun sie dies? Wieviel kann, was muss gezeigt werden? Während der Montage haben Monica Maurer und Abdel Rahman Bseisso diese Fragen immer wieder diskutiert.

Warum? wurde von der Untersuchungskommission des US-Senats zum Waffenexport-Kontroll-Gesetz als Beweismittel eingesetzt und auf zahlreichen Veranstaltungen weltweit gezeigt. (in)

SO 31.05. um 18 Uhr · Zu Gast: Monica Maurer