Diskussion: "Die Strenggläubigen - Wie der militante Islamismus entstand und warum es wenig Grund für Zuversicht gibt"

19.06.2017 -
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
An der Urania 17
10787 Berlin

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Diskussion aus der Reihe "Frieden und Sicherheit in Zeiten globaler Umbrüche" mit Dr. Wilfried Buchta, Islamwissenschaftler und Nahost-Berater, Berlin

Der militante Islamismus, der den Weltfrieden bedroht, hat seine Gestalt nicht erst in den letzten 20 Jahren gewonnen - seine moderne Geburtsstunde schlug bereits 1979 in Iran und Saudi-Arabien. Warum entstand er ausgerechnet dort? Welche Rolle spielen die Konfessionskonflikte zwischen Sunniten und Schiiten? Und warum gibt es keinen theologischen Mainstream, der den extremen Positionen der „Strenggläubigen“ und dem Terrorismus etwas entgegensetzen könnte? Diskutieren Sie mit, wie sehr sich Religion und Politik verstrickt haben, und was für uns daraus folgt!

Weitere Informationen auf urania.de

Eintritt
8,- € | ermäßigt 6,50 € | Urania-Mitglieder 4,50 €

Tickets können über die Website der Urania oder unter Tel. 030-218 90 91 reserviert werden.