Ausstellung: Glückliches Arabien? Mythos und Realität im Reich der Königin von Saba

18.01.2017 - 18:00 Uhr bis 02.07.2017 - 19:00 Uhr
Antikenmuseum Basel
St. Alban-Graben 5
4051 Basel

Inhalt der Ausstellung

Wer kennt sie nicht, die Geschichte der sagenumwobenen Königin von Saba? Aus dem fernen Arabien soll sie mit ihrer reich beladenen Kamelkarawane nach Jerusalem gereist sein, um König Salomo zu beschenken. Mit ihr und vor allem mit ihrem Herkunftsland – dem antiken Südarabien im heutigen Jemen  –  verbindet man seit jeher unendlichen Reichtum. Nicht von ungefähr erhielt diese Gegend von den griechischen und lateinischen Autoren die Bezeichnung „Glückliches Arabien“. Diese Bezeichnung hatte – fernab vom Mythos – einen ganz konkreten Hintergrund. Als wichtiger Akteur im internationalen Fernhandel zwischen Ostafrika, Indien und dem Mittelmeerraum lieferte das antike Südarabien dem Westen begehrte Luxusprodukte wie Weihrauch und Myrrhe. Auch Gewürze, Textilien und Edelsteine, für die im Westen Unmengen bezahlt wurden, transportierte man auf den
altsüdarabischen Karawanenrouten.
Von diesem Reichtum profi tierten die verschiedenen Königreiche, die zwischen dem 8. Jh.v.Chr. und dem 6. Jh.n.Chr. die Geschichte Südarabiens prägten. Dank eines hochentwickelten Bewässerungssystems konnte diese unwirtliche Region bewohnt und die Karawanenwege kontrolliert werden. Die Ausstellung im Antikenmuseum geht dem legendären Reichtum dieser Königreiche nach. Dank einer Kooperation mit mehreren europäischen Museen zeigen wir rund 90 Exponate aus dem antiken Jemen.
 

Weitere Angaben
Sprache: Deutsch/Englisch.
Eintritt: CHF 15 (ermäßigt CHF 5)

Weitere Informationen erhalten Sie hier.