Die ägyptische Autorin Mansura Eseddin
Die Fata Morgana jagen
Koranschulen in Indien
Von Frauen für Frauen
Atheismus in der arabischen Welt
"Ketzer" als Schreckgespenster
Interview mit dem Regisseur Tamer El Said
Zwischen Licht und Schatten

Die ägyptische Autorin Mansura Eseddin

Sie hat für den Wandel gekämpft und ihre Illusionen verloren. In einem sehr persönlichen Text schildert die ägyptische Autorin Mansura Eseddin, wie die Literatur sie durch die Zeit des Umbruchs am Nil begleitete.Weiterlesen

Koranschulen in Indien

In Indien sind an einigen islamischen Hochschulen neue Studiengänge der islamischen Theologie nur für Studentinnen entstanden. Die Institute vermitteln eine vielseitige Mischung aus traditionellen religiösen Lehren und moderner weltlicher Ausbildung. Einzelheiten von Muhammed NafihWeiterlesen

Atheismus in der arabischen Welt

Als vermeintliche Gralshüter des Glaubens missbrauchen viele arabische Regime ihre religiöse Macht dazu, um den Mangel an demokratischer Legitimität ihrer Staaten auszugleichen. Daher wittern sie im Atheismus die große Gefahr, die ihre Länder in Chaos und Sittenlosigkeit stürzen könnte. Von Brian WhitakerWeiterlesen

Interview mit dem ägyptischen Regisseur Tamer El Said

In dem international preisgekrönten Film "In den letzten Tagen der Stadt", der auch auf der Berlinale gezeigt wurde, lässt Tamer El Said sein Alter Ego Khalid durch seine Heimatstadt Kairo wandern, die sich in Aufruhr befindet. Tugrul Mende hat sich mit dem Regisseur unterhalten. Weiterlesen

Politik

Der Vorsitzende der Österreichischen Volkspartei (ÖVP), Sebastian Kurz, am 1.7.2017 in Linz; Foto: dpa/picture-alliance

Islamophobie im österreichischen Nationalratswahlkampf

Vorboten

Bewaffneter palästinensischer Soldat vor einem Banksy-Graffiti in Bethlehem, West Bank; Foto: picture-alliance/dpa

Autoritärer Wandel in den Palästinensischen Gebieten

3

Mit eiserner Faust regieren

Phil Robertson, stellvertretender Direktor von Human Rights Watch in Asien; Foto: privat

Ethnische Säuberungen in Myanmar

"Die Politik der verbrannten Erde muss ein Ende haben"

Aydan Özoguz (SPD), die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration auf der Deutschen Islamkonferenz 2015; Foto: dpa/picture-alliance

Zuwanderer in Deutschland

Bei der politischen Repräsentation nur im Mittelfeld

Gesellschaft

Studentinnen am Grace Valley "Wafiyya" College of Arts in Science in Malappuram, Kerala, Indien; Quelle: Grace Valley College.com

Koranschulen in Indien

Von Frauen für Frauen

Die syrische Schriftstellerin Widad Nabi; Foto: Heike Steinweg

Die syrische Schriftstellerin Widad Nabi

Integration bedeutet Suche nach Gemeinsamkeiten

Die Sukkot-Shalom-Synagoge, eine von mehr als 20 Synagogen in Teheran; Foto: DW

Jüdische Minderheit im Iran

"Juden und Muslime respektieren einander"

Badende Iranerinnen und Iraner in Babolsar am Kaspischen Meer; Foto: picture-alliance/dpa/M. UPI/Maryam Rahmanian

Frauenrechte im Iran

Schleierzwang – ein Ende in Sicht?

Kultur

Mansura Eseddin; Foto: Mansura Eseddin

Die ägyptische Autorin Mansura Eseddin

Die Fata Morgana jagen

Der ägyptische Regisseur Tamer El Said; Foto: privat

Interview mit dem ägyptischen Regisseur Tamer El Said

Zwischen Licht und Schatten

Die indische Schriftstellerin und Aktivistin Arundhati Roy; Foto: AFP/Getty Images

Die Autorin und Aktivistin Arundhati Roy

"Indien kolonialisiert sich selbst"

Der türkische Autor Sabahattin Ali; Quelle: privat

Sabahattin Alis Roman "Madonna im Pelzmantel"

Sehnsucht nach einer anderen Art der Liebe