Syrisches Video "To Our Countries"
Peinlicher Medienhype
Syrienkonflikt und der Kampf gegen den IS
Verbündete als Verbündete behandeln
Kultur und Glauben der Jesiden
Verteufelt und ewig missverstanden
Interview mit Amir Reza Kohestani
"Kunst füllt im Iran eine Leerstelle"

Syrisches Antikriegs-Video "To Our Countries"

2

Die seit 2003 in Schweden lebenden syrischen Schwestern Faia Younan und Rihan Younan haben mit ihrem Friedenslied "To Our Countries" einen weltweiten Hype ausgelöst. Während westliche Medien größtenteils begeistert auf das Video reagierten, gab es in der arabischen Welt Spott und beißende Kritik. Von Martina SabraWeiterlesen

Syrienkonflikt und der Kampf gegen den IS

In Syrien machen die einseitigen unkoordinierten Luftangriffe gegen den "Islamischen Staat" die Menschen zu Opfern statt zu Partnern im Kampf gegen den Terror. Um die Syrer für sich zu gewinnen, muss die internationale Allianz Rebellen und Aktivisten als Verbündete behandeln, meint Kristin Helberg.Weiterlesen

Kultur und Glauben der Jesiden

4

Die Verfolgung durch den "Islamischen Staat" hat die Jesiden ins Schlaglicht der Öffentlichkeit gerückt. Doch um welche religiöse Minderheit handelt es sich, deren Anhänger von den Dschihadisten als "Teufelsanbeter" verfolgt werden? Die Orientalistin Birgül Acikyildiz gibt in ihrem Buch "The Yezidis" Antworten auf die Kultur und den Glauben dieser bedrohten Gemeinschaft. Von Ulrich von SchwerinWeiterlesen

Interview mit dem iranischen Theaterregisseur Amir Reza Kohestani

Amir Reza Kohestani ist der derzeit wohl angesagteste Theaterregisseur des Iran. David Siebert hat sich mit ihm über Zensur, die Theaterbegeisterung der iranischen Jugend und neue kulturelle Freiheiten unter Präsident Rohani unterhalten.Weiterlesen

Politik

Ansprache Präsident Abdel Fattah al-Sisis in Kairo am 25.10.2014; Foto: Reuters/The Egyptian Presidency

Ägypten im Würgegriff des Repressionsstaates

5

Mit voller Härte

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan (links) empfängt Irans Präsidenten Hassan Rohani zu einem Treffen in Ankara am 9. Juni 2014; Foto: Reuters

Die Kurden und die türkisch-iranischen Beziehungen

Zwischen allen Stühlen

Fahrzeugkonvoi des IS am 7. Januar 2014 im Irak; Foto: picture-alliance/AP

Islamischer Staat im Irak

Vermeidbare Krise

Der tunesische Dokumentarfilmer Sami Tlili; Foto: Filminitiativ Köln e.V.

Interview mit dem tunesischen Dokumentarfilmer Sami Tlili

"Wir stehen an einem Scheideweg"

Gesellschaft

Rihan (links) und Faia Younan; Foto: Youtube

Syrisches Antikriegs-Video "To Our Countries"

2

Peinlicher Medienhype

Symbolbild religiöse Minderheiten: die Jesiden Iraks; Quelle: wikipedia

Kultur und Glauben der Jesiden

4

Verteufelt und ewig missverstanden

Syrer verfolgen Nachrichten in einem Kellerraum; Foto: Getty Images

Unabhängige Medien in Syrien

Der Gewalt zum Trotz

Zerstörungen an der Großen Moschee in Aleppo; Foto: picture alliance/abaca

Gefährdetes syrisches Kulturerbe

"Die UNESCO handelt viel zu spät"

Kultur

Der iranische Theaterregisseur Amir Reza Koohestani; Foto: Mani Lotfizadeh

Interview mit dem iranischen Theaterregisseur Amir Reza Kohestani

"Kunst füllt im Iran eine Leerstelle"

Yosra Zaouali beim Tanzunterricht in der Dresdener Palucca-Tanzschule; Foto: Andreas Siegel

Tunesisch-deutscher Kulturaustausch

1

Der Traum vom Tanzen

Filmszene aus "Le Visage de Dieu"

Tunesisches Dokumentarfilmfestival "Douz Doc Days"

Revolution im Fokus

 Der ägyptische Theaterregisseur Ahmed el-Attar; Foto: Studio Emad Eddin Foundation (SEE)

Interview mit dem ägyptischen Theaterregisseur Ahmed el-Attar

"Kunst verändert das Denken langfristig"