Deutschland und der Völkermord an den Armeniern
Blind für die eigene Geschichte
Nach der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer
Wie die EU Flüchtlinge tötet
Interview mit dem irakischen Politologen Ghassan...
Zerrissene Nation
Das Kopftuch im kolonialen Zeitalter
Entschleiert euch!

Deutschland und der Völkermord an den Armeniern

Am 24. April wird weltweit der Ermordung der Armenier vor 100 Jahren gedacht. Auch in Deutschland ist ein Gedenkgottesdienst geplant. Doch Kritiker meinen, dass man sich hierzulande intensiver mit der Rolle des deutschen Kaiserreichs als Verbündeter des Osmanischen Reichs und den nicht aufgearbeiteten Massakern beschäftigen sollte. Von Ceyda NurtschWeiterlesen

Nach der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer

400 Tote an einem Tag: Die EU hätte die Mittel und die Möglichkeiten, die Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zu retten. Aber sie lässt sie ertrinken - einer zynischen Logik zufolge. Ein Kommentar von Heribert PrantlWeiterlesen

Interview mit dem irakischen Politologen Ghassan Al-Attiyah

Nach Ansicht des renommierten irakischen Politikwissenschaftlers Ghassan Al-Attiyah haben es die politischen Eliten des Landes nach dem Ende der Baath-Diktatur versäumt, ein überkonfessionelles Staatsverständnis zu entwickeln. Mulham Al-Malaika sprach mit ihm über die Zukunft des Iraks und den Kampf gegen den IS.Weiterlesen

Das Kopftuch im kolonialen Zeitalter

1

Bereits vor über hundert Jahren wurde argumentiert, das Kopftuch stehe für männliche Unterdrückung, was unvereinbar mit der westlichen Zivilisation und Werteordnung sei. In Frankreichs Kolonien ließ man daher auf Worte Taten folgen und zwang Musliminnen dazu, die Verschleierung abzulegen. Historische Einblicke von Susanne KaiserWeiterlesen

Politik

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier spricht am 31.05.2014 in Abu Dhabi mit dem Kronprinzen General Scheich Mohamed bin Zaed Al Nahyan; Foto: dpa/picture-alliance

Nahostpolitik der Bundesregierung

Auf der Suche nach dem Kompass

Ausstellung  "Speaking to one another" - Persönliche Erinnerungen an die Vergangenheit in Armenien und in der Türkei; Foto: DW

Deutschland und der Völkermord an den Armeniern

Blind für die eigene Geschichte

Gestürzte Saddam-Statue in Bagdad; Foto: AFP

Interview mit dem irakischen Politologen Ghassan Al-Attiyah

Zerrissene Nation

Ausschnitt zeigt Abdallah Laroui (m.) während einer TV-Show im zweiten marokkanischen Kanal

Der marokkanische Denker Abdallah Laroui

Ein Modernist verteidigt die Theokratie

Gesellschaft

Überfülltes Flüchtlingsboot im Mittelmeer; Foto: AP

Nach der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer

Wie die EU Flüchtlinge tötet

Die muslimische Lehrerin Fereshta Ludin, aufgenommen am 20.03.2015 im Regierungsviertel in Berlin; Foto: picture-alliance/dpa/D. Gerlach

Interview mit Fereshta Ludin

1

Selbstbestimmter Umgang mit dem Kopftuch

Orientmalerei des französischen Historienmalers und Bildhauers Jean-Léon Gérôme; Quelle: wikipedia

Das Kopftuch im kolonialen Zeitalter

1

Entschleiert euch!

Symbolbild Bildung Migranten Schule; Foto: picture-alliance/Joker

Kopftuchdebatte in Deutschland

1

Im Zwist um ein Stück Stoff

Kultur

Amjad Nasser; Foto: Amjad Nasser

Der jordanische Schriftsteller Amjad Nasser

Die Sprachlosigkeit überwinden

Elektro-Festival "Les Dunes Electroniques" in Tunesien; Foto: Jannis Hagmann

Elektro-Festival "Les Dunes Electroniques" in Tunesien

Die Wüste bebt

Orhan Pamuk während einer Buchpremiere von "Kafamda Bir Tuhaflik"; Foto: picture-alliance/AA

Orhan Pamuks Roman "Eine Seltsamkeit in meinem Kopf"

1

Zeitreise in eine verlorene Welt

"Syria Speaks: Arts and Culture from the Frontline" im Theater aan het Spui in Den Haag am 25 März 2015 (links im Bild: Rasha Abbas, Malu Halasa, Zaher Omareen and Yassin al-Haj Saleh; Foto: Maarten van Haaff

"Syria Speaks: Arts and Culture from the Frontline"

Kreativität kontra Gewalt